Direkt zum Inhalt

Zeitarbeit: Eine gute Wahl.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

...für Arbeitnehmer

„Weil man nirgends mehr sieht.“

Frithjof Hunecke, 49, Bolzenschießer

Nichts und niemand geht in Flammen auf – das ist oberstes Gebot für Frithjof Hunecke. Er ist 49 Jahre alt und arbeitet seit 15 Jahren für die heutige Abiant Personal GmbH.

„Weil ich stolz darauf bin, dass ich hier so einen Rückhalt habe“

Christian Röckel, 43, Maschinen- und Anlagenführer

Christian Röckel ist ein Meister der Maschine. Der 43-Jährige arbeitet an einer Sägemaschine in der Automobilzulieferbranche.

„Weil ich meine alte und neue Welt im Job vereinen kann.“

Ryan Martin, 34, Key-Account-Manager

Ryan Martin ist 34 Jahre alt, kam aus den USA (Portland, Oregon) für die Liebe und Familie nach Deutschland.

Für Unternehmen

iGZ-Mitgliedsunternehmen...

... zahlen faire Löhne nach dem iGZ-DGB-Tarifwerk.

... finden Lösungen für die Anforderungen der Wirtschaft.

... fördern Qualifikation und Weiterbildung.

... halten sich an den iGZ-Ethik-Kodex.

... sichern den Betriebsfrieden.



Weiterlesen

Fakten

Zeitarbeit ist ein vieldiskutiertes Thema, zu dem jeder eine Meinung hat.
Die Fakten sind allerdings wenig bekannt.
 

Wussten Sie zum Beispiel schon, dass…

...Zeitarbeitnehmer die gleichen Rechte haben wie alle anderen Arbeitnehmer?

...78% der Zeitarbeitnehmer Vollzeit tätig sind?

...99% der Arbeitnehmer einen DGB-Tariflohn erhalten?



Weiterlesen

iGZ-News

Die Tarifentlohnung steigt zum 1. April

12 Stunden 47 Minuten ago
Wolfram Linke

Kein Aprilscherz: Am Montag, 1. April, gibt´s mehr Geld für Zeitarbeitnehmer: Laut iGZ-DGB-Tarifvertrag steigt der Stundenlohn in der Entgeltstufe (EG) 1 (West) um 31 Cent von 9,49 Euro auf dann 9,79 Euro (plus 3,2 Prozent).

"AKK" kommt zum Bundeskongress

1 Tag 11 Stunden ago
Wolfram Linke

„AKK“ kommt zum iGZ: Die Bundesvorsitzende der CDU Deutschlands, Annegret Kramp-Karrenbauer, wird am Dienstag, 9. April, um 13.15 Uhr eine Gastrede beim Bundeskongress Zeitarbeit des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) halten.

Positive Arbeitsmarktprognose

4 Tage 10 Stunden ago
Wolfram Linke

Die Zahl der Erwerbstätigen wird 2019 um rund 510.000 auf 45,35 Millionen steigen – ein neuer Rekord. Das geht aus der Arbeitsmarktprognose 2019 des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Die Arbeitslosigkeit wird im Jahresdurchschnitt 2019 voraussichtlich bei 2,2 Millionen Personen liegen. Das sind rund 140.000 weniger als im Jahresdurchschnitt 2018. Damit wird der IAB-Prognose zufolge der tiefste Stand nach 1990 erreicht.

Employer Branding: Daten sind sexy

1 Woche ago
Svanja Broders

Viele kreative und neue Inputs erhielten die Besucher des iGZ-Forums Marketing & Recruiting. Die Arbeitgeberattraktivität, die Marke, Daten und Google werden immer wichtiger. Für das Marketing eines Unternehmens sei es die Kernaufgabe, einen Wert zu schaffen und nicht in erster Linie Kosten zu verursachen. Um eine Marke zu entwickeln müsse Unternehmen vor allem Daten sammeln. Stellenanzeigen sollten ab jetzt Google-fit sein.

Ideen-Feuerwerke und Marketing-Tieftaucher

1 Woche ago
Wolfram Linke

Marketingstrategien nutzen, um neue Mitarbeiter zu gewinnen – beim zweiten Forum Marketing in Münster lud der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) die rund 180 Teilnehmer in der Halle Münsterland zu einer Informationsreise quer durch modernes Marketing und Recruiting. Und der Trip hatte es in sich: Gleich 15 Referenten lieferten den Vertretern der Zeitarbeitsunternehmen alles Wissenswerte für die praktische Umsetzung im Alltag.

Mit Mitarbeiterbetreuung punkten

1 Woche ago
Wolfram Linke

„Ohne soziale Medien funktioniert unsere Arbeit heute nicht mehr“, stellte Bettina Schiller, stellvertretende iGZ-Bundesvorsitzende, fest. Im Auftaktgespräch zum zweiten iGZ-Forum Marketing in Münster unterhielt sie sich vor rund 180 Teilnehmern mit iGZ-Bundesvorstandsmitglied Manuela Schwarz, zuständig fürs iGZ-Marketing, und Moderatorin Eva-Maria Jazdzejewski, placebotheater, über moderne Formen des Recruitings und des Marketings.

iGZ-Award: Gewinner stehen fest

1 Woche 1 Tag ago
Svanja Broders

„Soziales Engagement ist für mich ein unmissverständliches Zeichen für soziale Verantwortung“, begrüßte Christian Baumann, Bundesvorsitzender des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), die rund 70 Gäste beim iGZ-Award in der Friedenskapelle in Münster

Zusammenspiel für besseren Arbeitsschutz

1 Woche 5 Tage ago
Wolfram Linke

Normalerweise wird es ja gar nicht gern gesehen, wenn man bei öffentlichen Veranstaltungen das Smartphone zückt – nicht so beim VBG-Branchentreff in Duisburg: Hendrik Hillebrand, Leiter der VBG-Bezirksverwaltung Duisburg, forderte die rund 150 Teilnehmer sogar auf, sich per Handy an einer Online-Umfrage der VBG zu beteiligen und die aktuellsten Infos der Versicherung abzurufen.

VBG: Unfallquote im Sinkflug

1 Woche 5 Tage ago
Wolfram Linke

Innerhalb von zehn Jahren ist die Unfallquote in der Zeitarbeitsbranche um ein Drittel gesunken: „Die Zahlen zeigen eindrucksvoll, dass wir mit unserer Präventions- und Sicherheitsarbeit auf dem richtigen Weg sind“, kommentiert Martin Gehrke, Mitglied im Bundesvorstand des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), die jetzt veröffentlichte Studie der gesetzlichen Unfallversicherung – VBG Report Zeitarbeit – über „Unfallgeschehen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren in der Branche Zeitarbeit, Themenschwerpunkt: Schwere Unfälle in der Zeitarbeit“.

"Weil man nirgends mehr sieht."

1 Woche 6 Tage ago
Kristin Woltering

Nichts und niemand geht in Flammen auf – das ist oberstes Gebot für Frithjof Hunecke. Er ist 49 Jahre alt und arbeitet seit 15 Jahren für das iGZ-Mitgliedsunternehmen Abiant Personal GmbH. Seit 2017 arbeitet er nun auf einer Werft nah an seiner Heimat als Bolzenschießer.

"Ansehen von Zeitarbeit steigt"

1 Woche 6 Tage ago
Wolfram Linke

Das Image der Zeitarbeit unterliegt derzeit ganz offensichtlich einem starken Wandel: Nachdem bereits die ARD in einem Bericht des Magazins „plusminus“ zu dem Ergebnis kam, dass das schlechte Bild längst nicht mehr der Realität entspreche, vermeldete jetzt der Stadtanzeiger Soest „Das Bild der Zeitarbeit hat sich längst zum Positiven gewandelt“.

Jetzt "Ausbildung klarmachen"

2 Wochen ago
Wolfram Linke

Regelmäßig rangiert die Ausbildung zu Personaldienstleistungskaufleuten (PDK) seit der Einführung im Jahr 2008 unter den Top 100 der beliebtesten Ausbildungsberufe. Damit ist dieser Ausbildungsweg auch eine attraktive Alternative im Rahmen der derzeit laufenden Woche der Ausbildung „Ausbildung klarmachen“ der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Karrieresprungbrett Zeitarbeit

2 Wochen ago
Wolfram Linke

Karriere machen in der Zeitarbeit – das ist auch für interne Mitarbeiter eines Zeitarbeitsunternehmens möglich, denn nach der Ausbildung zu Personaldienstleistungskaufleuten (PDK), die seit über zehn Jahren angeboten wird, ist noch lange nicht Schluss. Seit 2012 gibt es die Zusatzausbildung „Geprüfter Personaldienstleistungsfachwirt“ (IHK). Sie richtet sich an erfahrene Mitarbeiter, die als Quereinsteiger in die Branche gekommen sind, sowie an ausgebildete Personaldienstleistungskaufleute, die sich noch weiter qualifizieren möchten.

Weltfrauentag

2 Wochen 4 Tage ago
Kristin Woltering

Von 1.023.290 Zeitarbeitnehmern in Deutschland (Stichtag: 30. Juni 2018) sind rund ein Drittel (29 Prozent) Frauen. Besonders stark vertreten sind sie in den Branchen Gesundheit und Soziales (76,25 Prozent), gefolgt von Buchhaltung und Verwaltung (64,7 Prozent) sowie Verkehr und Logistik (25,1 Prozent) tätig. Die meisten von ihnen haben ein Alter von 25 bis 35 Jahren (83.301), das sind 27,2 Prozent von allen Frauen, die in der Zeitarbeitsbranche beschäftigt sind. Die meisten Frauen in Zeitarbeit arbeiten in Nordrhein-Westfalen. Dank fester Tariflöhne in der Zeitarbeit herrscht Gleichberechtigung beim Thema Bezahlung zwischen Frauen und Männern.

"Schmuddelimage entspricht nicht der Realität"

2 Wochen 5 Tage ago
Wolfram Linke

„Das Image vom ausgebeuteten entrechteten Zeitarbeiter war gestern“, lautet das Fazit eines Beitrags im ARD-Magazin „plusminus“, in dem über die aktuelle Situation in der Zeitarbeitsbranche berichtet wird – und die stellt sich fernab aller Klischees über die Branche dar. Zeitarbeit als flexibles Instrument zur Koordination von Berufs- und Privatleben sowie – bei entsprechender Ausbildung – mit besseren Entgeltaussichten als Festangestellte: Der ARD-Beitrag dokumentiert eindrucksvoll, dass die Zeitarbeitsbranche längst ein fester Bestandteil im modernen Wirtschaftsgefüge ist und entsprechend auch zunehmend von den Beschäftigten genutzt wird.

Arbeitsstunden auf Rekordniveau

2 Wochen 6 Tage ago
Wolfram Linke

Rund 61,1 Milliarden Stunden arbeiteten die Erwerbstätigen im Jahr 2018 in Deutschland. Das entspricht einem Plus von 1,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Erstmals seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 1991 wurde damit die Schwelle von 61 Milliarden Stunden überschritten, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Der bisherige Höchststand lag bei 60,3 Milliarden Stunden im Jahr 1991.

„Weil ich die Chance bekam, viel kennenzulernen.“

2 Wochen 6 Tage ago
Kristin Woltering

Monika Schmidt liebt ihren Job, auch wenn es oft anstrengend und stressig wird. Sie ist seit zwölf Jahren im Bereich der Pflege tätig. Ausziehen, waschen, motivieren, mobilisieren und Essen anreichen – das sind die täglichen Aufgaben der 59-jährigen Pflegekraft aus Holzwickede.

Arbeitslosigkeit rückläufig

3 Wochen 4 Tage ago
Wolfram Linke

774.200 Zeitarbeitnehmer registrierte das Statistische Amt der Bundesagentur für Arbeit für den Monat Dezember 2018. Im Vergleich zum Vormonat sank die Zahl der in der Zeitarbeitsbranche Beschäftigten damit um 48.800 (November 2018: 823.000), was einem Minus von 5,9 Prozent entspricht.

Zeitarbeitsfirmen erster Sensor für Fachkräftemangel

3 Wochen 6 Tage ago
Svanja Broders

„2019 wird ein schweres Jahr für die Branche“, begrüßte Bettina Schiller, stellvertretende Bundesvorsitzende des Interessenverbands Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), die rund 60 Teilnehmer beim iGZ-Mitgliedertreffen in Bremen. Schiller wies damit auf die anstehende Evaluierung der Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) hin.

Hoher Arbeitskräftebedarf

3 Wochen 6 Tage ago
Wolfram Linke

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer ist im Februar gegenüber dem Vormonat um 0,2 Punkte auf 103,4 Punkte gefallen. Der aktuelle Stand des Frühindikators des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) lässt damit aber weiterhin eine positive Arbeitsmarktentwicklung in den kommenden Monaten erwarten.