Direkt zum Inhalt

Zeitarbeit: Eine gute Wahl.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

...für Arbeitnehmer

„Weil ich mich schnell und unkompliziert weiterentwickeln konnte.“

Lara Amer, 37, IT-Expertin

Die Geschichte von Lara Amer ist ein Mutmacher für all jene, die in einer neuen Umgebung, einem fremden Land und einem neuen Kulturkreis beruflich Fuß fassen möchten.

„Weil ich meinen Job einfach toll finde.“

Edgar Schmidt, 55, Handwerker

Mit Kabeln, Lampen und Steckdosen kennt er sich aus: Edgar Schmidt arbeitet als Handwerker auf verschiedenen Baustellen und ist seit über zwölf Jahren für Lehmann Personalmanagement in München tätig.

„Weil ich meine Arbeitsbedingungen selbst aushandeln kann.“

Robert Gellißen, 54, Intensivkrankenpfleger

Der Operationssaal ist sein Arbeitsplatz. Robert Gellißen ist Intensivkrankenpfleger und kümmert sich um die Kontrolle und Überwachung im OP, Bedarfsmaterialien sowie Anästhesie von Patienten.

Für Unternehmen

iGZ-Mitgliedsunternehmen...

... zahlen faire Löhne nach dem iGZ-DGB-Tarifwerk.

... finden Lösungen für die Anforderungen der Wirtschaft.

... fördern Qualifikation und Weiterbildung.

... halten sich an den iGZ-Ethik-Kodex.

... sichern den Betriebsfrieden.



Weiterlesen

Fakten

Zeitarbeit ist ein vieldiskutiertes Thema, zu dem jeder eine Meinung hat.
Die Fakten sind allerdings wenig bekannt.
 

Wussten Sie zum Beispiel schon, dass…

...Zeitarbeitnehmer die gleichen Rechte haben wie alle anderen Arbeitnehmer?

...78% der Zeitarbeitnehmer Vollzeit tätig sind?

...99% der Arbeitnehmer einen DGB-Tariflohn erhalten?



Weiterlesen

iGZ-News

Deutscher Gesetzgeber muss auf EuGH-Urteil reagieren

1 Tag 4 Stunden ago
Kristin Woltering

Die EU-Grundrechte-Charta sowie die Richtlinien über Arbeitszeitgestaltung und über Verbesserung von Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer bei der Arbeit stünden nationalen Vorschriften entgegen, die diese Verpflichtung nicht enthielten.

Große Herausforderung Personalmangel

4 Tage 4 Stunden ago
Wolfram Linke

Techniker, Pflegekräfte, IT-Spezialisten oder auch Kaufleute: Den zunehmenden Personalmangel im Bereich der Fachkräfte nannten 70 Prozent der Zeitarbeitsunternehmen in der neuen Lünendonkstudie als langfristige Herausforderung und großes Hindernis. Mit einem Plus von 2,1 Prozent verzeichnen die 25 führenden Personaldienstleistungsunternehmen für 2018 die schwächste Entwicklung seit 2012.

Digital und interaktiv beim Landeskongress Ost

5 Tage 2 Stunden ago
Wolfram Linke

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl. Digital. Kompetent. Interaktiv“ lädt der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) am Dienstag, 28. Mai, von 9 bis 16.30 Uhr zum iGZ-Landeskongress Ost ins Dorint Hotel, Herrenkrug 3, in 39114 Magdeburg ein. Bereits am Vorabend – Montag, 27. Mai, – findet ab 19.30 Uhr ein gemütliches gemeinsames Essen im Restaurant des Hotels statt.

"Tolle Initiative" für Zeitarbeitnehmer

5 Tage 4 Stunden ago
Wolfram Linke

Als „eine tolle Initiative für die Beschäftigten in der Branche, denen das Lesen und Verstehen von Texten Schwierigkeiten bereitet“, begrüßte Carsten Zölck, Koordinator Präventionsfeld Zeitarbeit, VBG, die Kooperation des iGZ mit dem Bundesverband Alphabetisierung und dem Spaß am Lesen Verlag unter dem Titel „Lesen lernen mit Zeitarbeit“.

Lesen lernen mit Zeitarbeit

1 Woche 2 Tage ago
Wolfram Linke

Unter dem Motto „Lesen lernen mit Zeitarbeit“ drückten der Bundesverband Alphabetisierung, der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) und der Spaß am Lesen Verlag jetzt auf den Startknopf einer bundesweit einmaligen Kooperation: Gemeinsam wollen Verbände und Verlag Arbeitnehmern mit einer Lese- und Rechtschreibschwäche „Hilfen zur Selbsthilfe“ anbieten. Laut jüngst veröffentlichter Leo-Studie weisen 12,1 Prozent der erwachsenen Bevölkerung dieses Manko auf. Funktionaler Analphabetismus ist ein gesellschaftliches Problem – und damit auch eins der Zeitarbeitsbranche.

"Verstanden, was Pflegekräften wichtig ist"

1 Woche 3 Tage ago
Wolfram Linke

Es mutet reichlich paradox an, wenn der Einsatz von Zeitarbeit aus den Reihen der Pflegebranche kritisiert wird, die mit ihren Bedingungen den Mangel an Pflegekräften in der Stammmitarbeiterschaft mitversursacht. Dabei sind die Gründe offensichtlich und wurden jetzt in einem Kommentar von der Redakteurin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), Britta Beeger, auf den Punkt gebracht.

Zukunft Sozialpartnerschaft: moderne Tarifverträge nötig

1 Woche 3 Tage ago
Svanja Broders

„Die EU ist das Schutzschild für die deutsche Exportindustrie“, betonte Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Baden-Württemberg, auf der Geschäftsführerkonferenz 2019 der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände in Stuttgart.

Hatz: Update des Koalitionsvertrages gefordert

1 Woche 4 Tage ago
Svanja Broders

„Sie haben sich immer für unsere Belange eingesetzt und wurden es nie müde, die Themen der Zeitarbeit in der Politik zu platzieren“, bedankte sich Petra Eisen, iGZ-Landesbeauftragte für Bayern und Sprecherin der Landesbeauftragten, bei Alfred Gaffal, ehemaliger Präsident Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. (vbw).

Zeitarbeit: Inselposition bei Tarifbindung

1 Woche 4 Tage ago
Wolfram Linke

Die nahezu einhundertprozentige Tarifabdeckung der Branche beschert der Zeitarbeit eine echte Inselposition: „Nur 46 Prozent der Beschäftigten arbeiten nach Tarif“ berichtet die Rheinische Post (RP) – und die Zahlen sinken laut RP kontinuierlich weiter.

1,38 Millionen offene Stellen

1 Woche 4 Tage ago
Svanja Broders

Im ersten Quartal 2019 gab es bundesweit rund 1,38 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Gegenüber dem vierten Quartal 2018 verringerte sich die Zahl der offenen Stellen um 78.000, gegenüber dem ersten Quartal 2018 stieg sie um 190.000. Das geht aus der IAB-Stellenerhebung hervor, einer regelmäßigen Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

"Zeitarbeit nicht diskriminieren"

1 Woche 5 Tage ago
Wolfram Linke

„Anlässlich der kürzlich erfolgten Ersten Lesung des Gesetzes im Bundestag möchten wir Sie nachdrücklich darum bitten, sich für eine Streichung der bisher vorgesehenen, verfassungs- und europarechtlich hoch fragwürdigen, Diskriminierung der gesamten Zeitarbeitsbranche im Fachkräfteeinwanderungsgesetz einzusetzen“, appellierte jetzt Werner Stolz, Hauptgeschäftsführer des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) unter anderem an das Mitglied des Bundestags (MdB), Ralph Brinkhaus, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sowie an den stellvertretenden CDU/CSU-Vorsitzenden, MdB Hermann Gröhe.

"Schriftformgebot ersetzen"

2 Wochen 1 Tag ago
Wolfram Linke

Mit einem klaren Statement gegen das Schriftformgebot wandte sich jetzt Werner Stolz, Hauptgeschäftsführer des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) an die Vertreter der politischen Parteien, unter anderem Bundesarbeitsminister MdB Hubertus Heil (SPD) und die CDU-Bundesvorsitzende, Annegret Kramp-Karrenbauer.

„Weil ich mich unkompliziert weiterentwickeln konnte.“

2 Wochen 1 Tag ago
Kristin Woltering

Die Geschichte von Lara Amer ist ein Mutmacher für all jene, die in einer neuen Umgebung, einem fremden Land und einem neuen Kulturkreis beruflich Fuß fassen möchten: Sie kam im vergangenen Jahr von Syrien nach Leipzig. Heute ist sie dank des iGZ-Mitglieds sowie Personal- und Zeitarbeitsunternehmen Allgeier Experts ein fester Bestandteil des Managed-Services-Teams einer Computerfirma.

Hilfe zur Selbsthilfe geben

2 Wochen 1 Tag ago
Wolfram Linke

Die Bedeutung und Auswirkungen der Europäischen Union (EU) für die Zeitarbeitsbranche machen sich natürlich besonders auch in der täglichen Arbeit der Unternehmen vor Ort bemerkbar. Für das iGZ-Mitgliedsunternehmen GeAT AG aus Erfurt ist das Wirken über die Grenzen hinweg längst Alltag – für ihr Willkommenscenter für alle ausländischen Mitarbeiter gewann GeAT in diesem Jahr den iGZ-Award. iGZ-Pressesprecher Wolfram Linke sprach mit den Vorstandsvorsitzenden Helmut und Florian Meyer anlässlich der iGZ-Themenwoche „Europa“ über die Effekte des Staatenbündnisses:

Mit 70 km/h für das Image der Branche

2 Wochen 3 Tage ago
Kristin Woltering

Eine Straßenbahn fährt ab jetzt mit dem iGZ-Claim „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ durch Bremen. Zehn iGZ-Mitgliedsunternehmen taten sich zusammen, um für das Image der Branche zu werben. „Es hat sich immer noch nicht überall herumgesprochen, welche Chancen Zeitarbeit bietet - und zwar für alle Altersgruppen und alle Qualifikationen. Niemand muss in der Zeitarbeit arbeiten, aber jeder kann. Das soll diese Werbeaktion zeigen“, erklärt Bettina Schiller, stellvertretende iGZ-Bundesvorsitzende und iGZ-Landesbeauftragte.

Europa bedeutet Vielfalt - Europa bedeutet Freiheit

2 Wochen 3 Tage ago
Kristin Woltering

Europa und die Europäische Union – das sind derzeit 28 Länder, rund 500 Millionen Menschen, 24 Amtssprachen. Zu den größten Errungenschaften der Europäischen Union zählen die „vier Grundfreiheiten“: Europa macht es möglich, dass Menschen, Waren, Dienstleistungen und Kapitel frei in allen Mitgliedsstaaten zirkulieren können. Europa macht es möglich, dass der deutsche Personaldienstleister Mitarbeiter an einen österreichischen Kunden überlassen kann und dass polnische Unternehmen Zeitarbeitnehmer in deutsche Kundenbetriebe einsetzen können. Die Dienstleistungsfreiheit gilt auch für Arbeitnehmerüberlassungsunternehmen.

AÜG-Fragebogen jetzt ausfüllen

3 Wochen 1 Tag ago
Wolfram Linke

Mit der Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) schwappte über der Zeitarbeitsbranche auch eine regelrechte Monsterwelle an Bürokratie-Mehraufwand zusammen. Der iGZ-Bundesvorsitzende Christian Baumann verdeutlichte die praktischen Auswirkungen bereits in seiner Begrüßungsrede unlängst beim iGZ-Bundeskongress in Berlin: „Unfassbar viel Papier“ müsse mittlerweile beschrieben werden, kritisierte er das Ausmaß des zusätzlichen täglichen Aufwands. Von der Konkretisierung der Namen von Zeitarbeitnehmern bei Vertragsabschluss bis hin zum Erstellen einer Vergleichsberechnung im Zusammenhang mit Equal Pay reichen die Aufgaben, die jeden Tag von den Personaldisponenten zusätzlich zu bewältigen sind – Mehraufwand, der auch etwas kostet.

iGZ-Themenwoche zur Europawahl

3 Wochen 1 Tag ago
Wolfram Linke

Großflächige Plakate und Infostände überall in Deutschland zeugen davon: Am 26. Mai ist Europawahl. „Es geht nicht mehr und nicht weniger um die Frage, ob die europafreundlichen Parteien im neuen Europaparlament noch eine Gestaltungsmehrheit haben“, betont iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz die immense Bedeutung dieser Wahl. Und Kreuzchen machen ist wichtig: Was passiert, wenn niemand zur Wahl geht, zeigt eindrucksvoll das Brexit-Chaos in Großbritannien. Grund genug für den iGZ, ab Montag, 6. Mai, auf einer eigenen Internetseite eine "Themenwoche Europa" anzubieten.

Zeitarbeitsmarkt belebt sich

3 Wochen 4 Tage ago
Wolfram Linke

Abgemildert, aber nicht aufgelöst hat sich der Rückgang der Beschäftigten in der Zeitarbeit: Im Zeitraum von Januar auf Februar 2019 sank die Zahl der Zeitarbeitnehmer um 4.600 (-0,6 Prozent) auf 758.700 (Januar: 763.300). Im Vorjahresvergleich verzeichnete das statistische Amt der Bundesagentur für Arbeit (BA) einen Rückgang um 79.000 Zeitarbeitskräfte, was einem Minus von 9,4 Prozent entspricht.

Überlassungshöchstdauer: Abschaffung gefordert

3 Wochen 4 Tage ago
Kristin Woltering

Die FDP ist in Berlin zu ihrem 70. Bundesparteitag zusammengekommen. Im Blick: die Europawahl 2019. Erneut wurde auf dem Parteitag eine Abschaffung der Höchstüberlassungsdauer in der Zeitarbeit gefordert: Sie löse keine Probleme, heißt es in dem Antrag, sondern schaffe neue. Ihr Wissen über moderne Zeitarbeit konnten die Parteitagsdelegierten in der aktuellen Ausgabe des iGZ-Fachmagazins zur Zeitarbeit, Z-direkt!, auffrischen. Als Ansprechpartner für den vertiefenden Austausch stand Benjamin Teutmeyer, iGZ-Fachbereich Politische Grundsatzfragen, zur Verfügung.