Direkt zum Inhalt

Zeitarbeit: Eine gute Wahl.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

...für Arbeitnehmer

„Weil ich jeden Tag Kontakt zu interessanten Menschen habe“

Tomasz Staron, 22, Personaldisponent

Vom Marketingstudenten in Polen zum Personaldisponenten in Paderborn: Tomasz Staron ist 22 Jahre alt und kam vor zwei Jahren nach Deutschland.

„Weil ich mir keinen anderen Job vorstellen kann.“

Markus Schäfer, 25, Altenpfleger

„Ich mag alte Menschen und freue mich immer, ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern“, beschreibt Markus Schäfer die Vorzüge in seinem Job als Altenpfleger im Altenheim.

„Weil ich es wichtig finde, vielseitig zu arbeiten.“

Albrecht Kleinfeld, 32, IT-Experte für Medizintechnik

Er hat eine sehr wichtige Aufgabe, die über Leben und Tod entscheiden kann: Albrecht Kleinfeld kümmert sich um die automatische Betestung von Ventilationsgeräten.

Für Unternehmen

iGZ-Mitgliedsunternehmen...

... zahlen faire Löhne nach dem iGZ-DGB-Tarifwerk.

... finden Lösungen für die Anforderungen der Wirtschaft.

... fördern Qualifikation und Weiterbildung.

... halten sich an den iGZ-Ethik-Kodex.

... sichern den Betriebsfrieden.



Weiterlesen

Fakten

Zeitarbeit ist ein vieldiskutiertes Thema, zu dem jeder eine Meinung hat.
Die Fakten sind allerdings wenig bekannt.
 

Wussten Sie zum Beispiel schon, dass…

...Zeitarbeitnehmer die gleichen Rechte haben wie alle anderen Arbeitnehmer?

...89% der Zeitarbeitnehmer Vollzeit tätig sind?

...99% der Arbeitnehmer einen DGB-Tariflohn erhalten?



Weiterlesen

iGZ-News

Stolz: Neue Analyse Schritt in richtige Richtung

1 Tag ago
Wolfram Linke

Die Bundesagentur für Arbeit hat eine umfassende Analyse zu Lohnabständen zwischen Zeitarbeitnehmern und Stammangestellten erstellt, die deutlich differenzierter ausfällt als bisherige Berichte. Die Bundesagentur weist darauf hin, dass der pauschale Vergleich der Medianentgelte von Zeitarbeit und Nicht-Zeitarbeit kaum Aussagekraft besitzt: „Dieser einfache Vergleich der Entgeltstrukturen von Leiharbeitnehmern und Nichtleiharbeitnehmern ist jedoch nicht sehr aussagekräftig, auch wenn er häufig vorgenommen wird. Denn Leiharbeitnehmer und Nichtleiharbeitnehmer unterscheiden sich in ihren Strukturen deutlich.“

Brexit: „Chaos, Verwirrung und Angst!“

1 Tag 1 Stunde ago
Kristin Woltering

„Ich mache im Moment sehr viele Überstunden und bin viel in Deutschland unterwegs“, berichtet Dagmar Miller, Recruitment Director des iGZ-Mitglieds Technicon Design Ltd mit Hauptsitz in Luton, England. Der Brexit bringt eine harte Zeit für Unternehmen mit engen Geschäftskontakten nach Deutschland. Ein harter Brexit wäre für kleine und mittlere Betriebe eine große Herausforderung.

Zahl der Zeitarbeitnehmer stagniert

1 Tag 20 Stunden ago
Wolfram Linke

1.023.290 Zeitarbeitnehmer registrierte das Statistische Amt der Bundesagentur für Arbeit (BA) zum Stichtag 30. Juni 2018. Das macht laut den am 21. Januar veröffentlichten Zahlen zur Zeitarbeitsbranche einen Anteil von 2,7 Prozent an der sozialversicherungspflichtigen Gesamtbeschäftigung (37.875.481 Arbeitnehmer) aus.

Zeitarbeit - gemeinsam viel bewegen

1 Tag 23 Stunden ago
Wolfram Linke

„Zeitarbeit: Eine gute Wahl. Mit Recht der richtige Arbeitgeber.“, lautet das Motto des iGZ-Landeskongresses NRW, der am Dienstag, 19. Februar, von 9.30 bis 16.45 Uhr im Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund im Goldsaal stattfinden wird.

„Weil ich jeden Tag Kontakt zu Menschen habe“

1 Tag 23 Stunden ago
Kristin Woltering

Vom Marketingstudenten in Polen zum Personaldisponenten in Paderborn: Tomasz Staron ist 22 Jahre alt und kam vor zwei Jahren nach Deutschland. In Polen hatte er unter anderem während des Studiums als Pizzabäcker und Verkäufer in einem Elektro-Fachmarkt gearbeitet. Heute ist er Personaldisponent und liebt seinen Job.

Baumann: “Zeitarbeit kann wichtigen Beitrag leisten“

5 Tage 1 Stunde ago
Wolfram Linke

Der iGZ-Bundesvorsitzende Christian Baumann traf gemeinsam mit der iGZ-Landesvorsitzenden für Thüringen, Ulrike Kücker, den thüringischen Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee zu einem Gespräch über den Arbeitsmarkt in Thüringen und über grundlegende arbeitsmarktpolitische Entwicklungen in der Zukunft. An dem Austausch nahm auch der Leiter der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt/Thüringen der Bundesagentur für Arbeit, Kay Senius, teil.

Forum Personalmanagement: CHANGE. Du hast die Wahl.

5 Tage 23 Stunden ago
Kristin Woltering

Dr. Steffi Burkhart ist Trainerin, Beraterin und Speakerin. Sie ist selbstständig und thematisiert in ihren Vorträgen die Generation Y und die neue, moderne Arbeitswelt 4.0. Am 6. Februar referiert sie beim iGZ-Forum Personalmanagement in Hamburg.

Tack: Befristete Beschäftigung reduzieren

1 Woche ago
Svanja Broders

Jetzt spricht die SPD: Nachdem die WirtschaftsWoche Damienne Cellier, Betriebsratschefin Randstad, zu den Folgen der gesetzlichen Regulierung der Zeitarbeitsbranche interviewt hat, reagierte nun die SPD auf die Anschuldigungen.

„Weil ich mir keinen anderen Job vorstellen kann.“

1 Woche 1 Tag ago
Kristin Woltering

„Ich mag alte Menschen und freue mich immer, ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern“, beschreibt Markus Schäfer die Vorzüge in seinem Job als Altenpfleger im Altenheim. Nach der Ausbildung zum examinierten Altenpfleger in Paderborn stieg er in die Pflegebranche ein.

Rechtliches Potpourri zum Jahresbeginn

1 Woche 4 Tage ago
Kristin Woltering

Ein Potpourri zum Jahresbeginn: Auf dem iGZ-Mitgliedertreffen in Erfurt informierte Judith Schröder, Leiterin des Fachbereichs Arbeits- und Tarifrecht die Teilnehmer über Änderungen und Neuigkeiten in Recht und Gesetz. Die Teilnehmer diskutierten angeregt über die zum 1.1.2019 eingeführte Brückenteilzeit und die Pläne der großen Koalition zur Reform des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Am Vorabend hatte sich iGZ-Bundesvorsitzender Christian Baumann mit Wolfgang Tiefensee, Thüringer Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft, und mit dem FDP-Landesvorsitzenden Thomas L. Kemmerich ausgetauscht.

Karrierechancen mit der PDK-Ausbildung

1 Woche 5 Tage ago
Wolfram Linke

Seit mittlerweile zehn Jahren bieten die Personaldienstleister mit der Personaldienstleistungskauffrau bzw. dem Personaldienstleistungskaufmann (PDK) einen eigenen Ausbildungsberuf an, der von Beginn an auf großes Interesse gestoßen ist. Seit dem Start im Jahr 2008 haben über 7.000 PDK-Auszubildende ihre Prüfung erfolgreich abgelegt. Im vergangenen September begannen erneut mehr als 1.000 angehende PDKler diese Ausbildung.

Erklärung des Bundesvorsitzenden Christian Baumann zum Rücktritt von Thorsten Rensing

1 Woche 5 Tage ago
Wolfram Linke

„Der iGZ-Bundesvorstand bedauert den Rücktritt von Thorsten Rensing außerordentlich. Sein permanentes Engagement für eine Weiterentwicklung der verbandlichen Bildungsarbeit ist nicht nur mehr als verdienstvoll, sondern hat die Diskussion der Zukunftsfragen in der strategischen Personalentwicklung auch nachhaltig geprägt. Untrennbar mit ihm verbunden ist in diesem Kontext beispielsweise die Entwicklung von ProPeZ (Prozess für die Personalentwicklung in der Zeitarbeit). Auch auf vielen anderen Feldern hat er wichtige zentrale Akzente gesetzt, so unter anderem bei der Weiterentwicklung digitaler Lernangebote im Seminarbereich.

Sinn der Zeitarbeit ignoriert

1 Woche 6 Tage ago
Wolfram Linke

„Es ist sehr bedauerlich, dass der Seeheimer Kreis der SPD Wesen und Sinn der Zeitarbeit noch nicht einmal im Ansatz verstanden hat“, reagierte iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz jetzt auf das Seeheimer-Positionspapier „Mut zu mehr“ zur Reform des Sozialstaates.

Votum für Digitalisierung der Zeitarbeitsbranche

2 Wochen ago
Wolfram Linke

Zeitarbeit kann sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer eine gute Alternative sein, so Karsten Banzhaf, Geschäftsführender Gesellschafter des iGZ-Mitgliedsunternehmens APS Gastro-Service GmbH, bei einem Unternehmensbesuch des CDU-Bundestagsabgeordneten Kai Whittaker.

Was macht einen guten Chef aus?

2 Wochen 1 Tag ago
Kristin Woltering

In Zeiten von Change, Diversity-Management und Digitalisierung gibt es neue Herausforderungen für Chefs – auch in der Zeitarbeitsbranche. Exklusiv für Führungskräfte bietet der iGZ jetzt zwei Workshops an.

Zahl der Erwerbstätigen auf Wachstumskurs

2 Wochen 4 Tage ago
Svanja Broders

Der Fachkräftemangel macht sich auch in der Zeitarbeitsbranche bemerkbar: 827.000 Zeitarbeitnehmer zählte das Statistische Amt der Bundesagentur für Arbeit (BA) im Oktober 2018. Das sind 16.100 Beschäftigte (1,9 Prozent) weniger als im Vormonat September. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl im Monat Oktober um 73.500 (8,2 Prozent) von 900.500 auf 827.000 Mitarbeiter.

Mindestlohn für Gebäudereiniger steigt

2 Wochen 4 Tage ago
Svanja Broders

Zum 1. Januar 2019 ist der Tariflohn für das Gebäudereiniger-Handwerk gestiegen. Der Mindestlohn steigt für gelernte Gebäudereiniger auf 10,56 Euro in Westdeutschland und auf 10,05 Euro in Ostdeutschland.

"Sprungbrett für Einstieg in den Aufstieg"

2 Wochen 5 Tage ago
Wolfram Linke

Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz steht vor der Tür: Damit will die Bundesregierung dem drückenden Fachkräftemangel in Deutschland entgegenwirken. Im Interview mit Benjamin Teutmeyer, iGZ-Hauptstadtbüro, spricht sich der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, dafür aus, auch die Zeitarbeit von den neu zu schaffenden Möglichkeiten profitieren zu lassen.

Arbeitslosenquote 2018 auf historischem Tief

2 Wochen 6 Tage ago
Svanja Broders

Die Zahl der Arbeitslosen soll 2019 um rund 120.000 sinken. Damit rechnete Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit (BA) in einem Interview mit der Deutschen Presseagentur (dpa).

AÜG-Reform: "Ein schlechter Tausch"

2 Wochen 6 Tage ago
Wolfram Linke

Die Auswirkungen der Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) thematisierte jetzt die Wirtschaftswoche (WiWo) in einem Interview. „Das Zeitarbeit-Gesetz hat Bedingungen verschlechtert“, lautet das Fazit von Damienne Cellier, Vorsitzende des Betriebsrats des Zeitarbeitsunternehmens Randstad, die sich mit WiWo-Redakteur Harald Schumacher unterhielt.