Direkt zum Inhalt

„Weil ich viel Wertschätzung bekomme.“

Madlen Neubert

Madlen Neubert, 32, Fachlageristin

Von groß zu klein: Sie verpackt Metallbauteile in wenigen Minuten. Madlen Neubert ist 32 Jahre alt und als Fachlageristin für ein namhaftes Unternehmen der Metallverarbeitenden Industrie in Chemnitz tätig.

Über die Zeitarbeitsfirma SACHSENJOB GmbH kam sie vor einem Jahr zu diesem Job. Und sie ist begeistert: „Das kleine Team hier ist wie eine Familie. Das Klima stimmt!“, betont sie. Für sie wäre ein Büro-Job nichts. „Körperliche Herausforderungen machen mir Spaß!“.

Durch einen Job bei der Inventur ist sie vor drei Jahren auf die Zeitarbeitsfirma aufmerksam geworden. Schnell konnte sie anfangen und Geld verdienen. „Ich habe zunächst zweimal bei der Inventur geholfen und war dann als Maschinenbedienerin an einer CNC-Maschine und als Verkaufshilfe im Lebensmitteleinzelhandel tätig, bis ich als Fachlageristin an meinen jetzigen Arbeitsplatz kam. Hier bin ich echt happy und auch flexibel“, erzählt die junge Frau. Große Bauteile für Krankenhäuser oder die Automobilindustrie treffen bei ihr ein. In wenigen Minuten muss sie dann die Lieferung in verschiedene kleinere Aufträge umpacken. Mit den Magneten zur Verlagerung der Ware kann sie gut umgehen und verpackt alles versandfertig in wenigen Minuten.

Der Kontakt zu ihrem Arbeitgeber SACHSENJOB gefällt ihr gut: „Wenn ich mal kurzfristig einen privaten Termin habe, ist das überhaupt kein Problem. Und wenn ich Beratung und Unterstützung brauche, sind sie immer erreichbar und echt freundlich“, lobt die Fachlageristin.

 

...für Arbeitnehmer

Christian Röckel

Christian Röckel, 43, Maschinen- und Anlagenführer

Christian Röckel ist ein Meister der Maschine. Der 43-Jährige arbeitet an einer Sägemaschine in der Automobilzulieferbranche.

Ryan Martin

Ryan Martin, 34, Key-Account-Manager

Ryan Martin ist 34 Jahre alt, kam aus den USA (Portland, Oregon) für die Liebe und Familie nach Deutschland.

Bassel Alali

Bassel Alali, 30, Holzmechaniker

Vor zweieinhalb Jahren kam der 30-jährige Bassel Alali aus Syrien nach Deutschland. Ganz neu in Koblenz musste er sich erstmal zurechtfinden und langsam Deutsch lernen.

Dieter Schuette

Dieter Schütte, 52, Schweißer

Dieter Schütte ist begeistert: „Alles, was wir im Vorstellungsgespräch vereinbart haben, hat mein Zeitarbeitgeber schnell und zuverlässig umgesetzt.“