Direkt zum Inhalt

Flüchtlinge

Flüchtlinge

Nach Untersuchungen der Bundesagentur für Arbeit konnten im Zeitraum Mai 2017 bis April 2018 insgesamt 69.000 Geflüchtete in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden. Jeder Dritte nahm eine Tätigkeit im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung auf. Die Zahl ist damit um 18,3 Prozent im Jahresvergleich um 47.500 auf nun 307.000 ausländische Mitarbeiter gestiegen. Damit ist die Zeitarbeit mit Abstand die erfolgreichste Branche, wenn es um die Integration von Geflüchteten in Arbeit geht.

Es folgen mit 8.500 Personen die sonstigen Dienstleistungen und mit 8.300 Einstellungen die Gastronomie. Es gibt keine Branche, die so sehr wie die Zeitarbeit darauf spezialisiert ist, Menschen mit Vermittlungshemmnissen wieder in Arbeit zu bringen. Insofern verwundern diese Zahlen auch nicht. Für alle Experten ist klar: Neben dem Spracherwerb ist Arbeit ist der Schlüssel zu einer schnellen Integration. Daher leistet die Zeitarbeitsbranche einen enormen Beitrag zur Integration der Geflüchteten in Deutschland. Darüber hinaus lindern die Geflüchteten aktuell auch den bestehenden Arbeitskräftemangel. Eine Lösung für den Fachkräftemangel können sie allerdings in spürbarem Maße nicht darstellen.

 

Mehr Fakten

Arbeitsunfälle
Wussten Sie schon, dass es 35% weniger Arbeitsunfälle in der Zeitarbeit gibt als 2008?
Vollzeit
Wussten Sie schon, dass 78% der Zeitarbeitnehmer vollzeit tätig sind?
Vorher ohne Job
Wussten Sie schon, dass 68% der Zeitarbeitnehmer zuvor ohne Job waren?
Gleiche Rechte
Wussten Sie schon, dass Zeitarbeitnehmer die gleichen Rechte haben wie alle anderen Arbeitnehmer?
Tariflohn
Wussten Sie schon, dass 99% der Zeitarbeitnehmer einen DGB-Tariflohn erhalten?