Direkt zum Inhalt

...für Arbeitnehmer

Suchen Sie einen neuen Arbeitsplatz?

Sie haben die Wahl zwischen über 3.500 iGZ-Mitgliedsunternehmen bundesweit.
 

Unternehmen finden

 

Warum Zeitarbeit eine gute Wahl ist? Die Praxisbeispiele verraten es:
 

„Weil ich sehr gerne Verantwortung übernehme.“
Sebastian Howest, 25, PDK-Auszubildender Von seiner Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann (PDK) kann Sebastian Howest nur Gutes berichten: „Die Berufsschule hat mir sehr viel Spaß gemacht (...)“, berichtet er strahlend.
„Weil ich Abwechslung liebe.“

Yusuf Celebi, 48, Obermonteur

Wechselnde Einsatzorte, täglich neue Projekte und der Umgang mit Menschen gehören zu seinem Job als Obermonteur bei der Kurt Schuhmacher KG in Neukirchen-Vluyn.

„Weil ich hier meine Chance bekommen habe.“

Thilo Koch, 49, Kommissionierer

Er ist Kommissionierer bei der Firma Schütz GmbH & Co KGaA in Selters im Westerwald. Durch die Zeitarbeitsfirma ARMON hat er einen schnellen Einstieg geschafft.

„Weil ich so schnell wieder einsteigen konnte.“

Katrin Marino, 23, Büro-Hilfskraft

Manchmal überrascht einen das Leben und es kommt anders, als man es geplant hat.

„Weil ich mich durch meinen Job schnell integrieren kann.“

Osama Al Sagir, 30, Schweißer

Einfach geht anders und ein idealtypischer Arbeitnehmer ist Osama Al Sagir auch nicht gerade.

"Weil ich neue Fachkenntnisse schnell einsetzen wollte."

Albert Reschetnikov, 41, Containerschlosser

Das Arbeitsumfeld von Albert Reschetnikov ist nichts für zarte Gemüter: Er ist Containerschlosser und Schweißer für die Schifffahrt in Hamburg-Wilhelmsburg.

"Weil ich so akzeptiert werde, wie ich bin."

Jessica Brewe, 39, Bürokauffrau

Jessica Brewe ist gelernte Bürokauffrau und arbeitet seit vier Jahren bei der Zeitarbeitsfirma Meteor Personaldienste AG & Co. KGAa in Münster.

"Weil sie meine Talente entdeckt und gefördert hat."

Moritz Dannheim, 29, Elektriker in Ausbildung

Beim Taekwondo sprach die Personaldienstleisterin Merih Dibercoskun von der Zeitarbeitsfirma HT Personal Engineering den 29-jährigen Trainer Moritz Dannheim an.

"Weil es sich gut anfühlt, wieder gebraucht zu werden."

Lotte Schennen, 60, Pflegehelferin

Lotte Schennen ist Pflegehelferin und arbeitet seit August 2017 wieder in ihrem Beruf in einem Altenheim in Hagen.