Direkt zum Inhalt

„Weil alle Beteiligten profitieren.“

Bertram Brossardt

Bertram Brossardt, 59, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Zeitarbeit ist zum einen ein wichtiges Flexibilisierungselement für die Unternehmen, mit dem sie ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit und damit ihre Stammbelegschaften sichern können.

Auftragsspitzen und personelle Engpässe können so zum Erfolg des Unternehmens abgefedert werden. Zeitarbeit ist zum anderen für viele Beschäftigtengruppen eine gute Einstiegsmöglichkeit in den (regulären) Arbeitsmarkt. Sie ist vor allem eine Chance für Arbeitssuchende mit geringerer Qualifizierung. Insgesamt trägt die Zeitarbeit maßgeblich zur Dynamisierung des in Deutschland stark reglementierten Arbeitsmarkts bei.

Die Sozialpartner haben auch verbindliche Regelungen getroffen, so dass die Mär von einer Entgeltlücke jeder Grundlage entbehrt. Die Arbeitsbedingungen entsprechen denen von Stammarbeitnehmern. Zeitarbeit ist somit ein wichtiges Instrument, das es zu schützen und zu erhalten gilt. Im Sinne von Arbeitgebern und Arbeitnehmern, denn beide profitieren davon.

 

...für Alle

Jasmin Arbabian-Vogel

Jasmin Arbabian-Vogel, 51, Geschäftsführerin Interkultureller Sozialdienst GmbH und Präsidentin Verband deutscher Unternehmerinnen e. V.

„ZEITARBEIT“, mit diesem Wort bin ich seit Beginn meiner Selbständigkeit in Berührung.

Markus Lewe

Markus Lewe, 54, Oberbürgermeister der Stadt Münster

Zeitarbeit ist ebenso Chance wie Herausforderung für die Arbeitswelt.

klaus hurrelmann

Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, 76, Sozialwissenschaftler, Autor der Shell-Jugendstudie

Personaldienstleistungen sind für junge Menschen ein hochinteressantes Thema.