Direkt zum Inhalt

Zeitarbeit: Eine gute Wahl.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

...für Arbeitnehmer

„Weil ich stolz darauf bin, dass ich hier so einen Rückhalt habe“

Christian Röckel, 43, Maschinen- und Anlagenführer

Christian Röckel ist ein Meister der Maschine. Der 43-Jährige arbeitet an einer Sägemaschine in der Automobilzulieferbranche.

„Weil ich meine alte und neue Welt im Job vereinen kann.“

Ryan Martin, 34, Key-Account-Manager

Ryan Martin ist 34 Jahre alt, kam aus den USA (Portland, Oregon) für die Liebe und Familie nach Deutschland.

„Weil mir alle so gut geholfen haben.“

Bassel Alali, 30, Holzmechaniker

Vor zweieinhalb Jahren kam der 30-jährige Bassel Alali aus Syrien nach Deutschland. Ganz neu in Koblenz musste er sich erstmal zurechtfinden und langsam Deutsch lernen.

Für Unternehmen

iGZ-Mitgliedsunternehmen...

... zahlen faire Löhne nach dem iGZ-DGB-Tarifwerk.

... finden Lösungen für die Anforderungen der Wirtschaft.

... fördern Qualifikation und Weiterbildung.

... halten sich an den iGZ-Ethik-Kodex.

... sichern den Betriebsfrieden.



Weiterlesen

Fakten

Zeitarbeit ist ein vieldiskutiertes Thema, zu dem jeder eine Meinung hat.
Die Fakten sind allerdings wenig bekannt.
 

Wussten Sie zum Beispiel schon, dass…

...Zeitarbeitnehmer die gleichen Rechte haben wie alle anderen Arbeitnehmer?

...89% der Zeitarbeitnehmer Vollzeit tätig sind?

...99% der Arbeitnehmer einen DGB-Tariflohn erhalten?



Weiterlesen

iGZ-News

Deutliches Plus bei offenen Stellen

15 Stunden 21 Minuten ago
Wolfram Linke

Im vierten Quartal 2018 gab es bundesweit rund 1,46 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Gegenüber dem dritten Quartal 2018 erhöhte sich die Zahl der offenen Stellen um 221.000, gegenüber dem vierten Quartal 2017 um 275.000. Das geht aus der IAB-Stellenerhebung hervor, einer regelmäßigen Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Integrationschancen durch Zeitarbeit

1 Tag 8 Stunden ago
Wolfram Linke

„Die Location passt, wir sind beim Tabellenführer“, eröffnete Ralf Lemle, iGZ-Landesbeauftragter für NRW, den iGZ-Landeskongress in Dortmund und begrüßte dazu über 360 Teilnehmer in den Westfalenhallen. Auch der Branchennachwuchs weiß die Landeskongresse des iGZ zu schätzen: Rund 100 angehende Personaldienstleistungskaufleute (PDK) nutzten die Veranstaltung, um wertvolle Informationen für ihre Ausbildung zu sammeln.

Jobsuche per Smartphone

1 Tag 9 Stunden ago
Svanja Broders

„86 Prozent der Kandidaten suchen auf ihren Smartphones nach Jobs“, betonte Jan-Eric Feldhaus, MONSTER, bei seinem Fachforum „Recruiting/Mitarbeitergewinnung anders aufziehen – Wie Sie Kandidaten online finden, ansprechen und halten“, beim iGZ-Landeskongress NRW in Dortmund.

Hoffen auf vietnamesische Pflegekräfte

1 Tag 10 Stunden ago
Svanja Broders

Da der Fachkräftemangel bereits da ist, rekrutieren viele Zeitarbeitsunternehmen mittlerweile aus dem Ausland. In der Expertenrunde auf dem iGZ-Landeskongress NRW tauschten sich drei Zeitarbeitsunternehmer mit iGZ-Rechtsexpertin Judith Schröder und mit Moderator Marcel Speker aus.

Deutsch entscheidender Erfolgsfaktor

6 Tage 13 Stunden ago
Wolfram Linke

Deutschkenntnisse sind ein entscheidender Erfolgsfaktor für die Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen, zeigt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Sie beruht auf einer 2016 und 2017 durchgeführten Wiederholungsbefragung von Geflüchteten aus Syrien und dem Irak, die nach dem Abschluss ihres Asylverfahrens Arbeitslosengeld II erhielten.

"Weil ich meine alte und neue Welt im Job vereinen kann."

6 Tage 16 Stunden ago
Kristin Woltering

Ryan Martin ist 34 Jahre alt, kam aus den USA (Portland, Oregon) für die Liebe und Familie nach Deutschland. Hier bekam er mithilfe der guten Kontakte und dem Geschick des iGZ-Mitgliedsunternehmens ARMON Arbeitnehmerüberlassungs- und Montage GmbH mit Sitz in Koblenz seinen heutigen Traumjob. Er ist Key-Account-Manager für das Unternehmen SAHM, das Spezialgläser für Brauereien herstellt und dekoriert.

Teilhabechancengesetz bietet viele Möglichkeiten

1 Woche ago
Wolfram Linke

18,7 Prozent der Zeitarbeitnehmer kommen aus der Langzeitarbeitslosigkeit – die Branche steht damit auf Platz 1 in der Beschäftigung ehemals Langzeitarbeitsloser und ist ein echter Profi in Sachen Wiedereingliederung auf dem Arbeitsmarkt. Das neue Teilhabechancengesetz, das zum 1. Januar 2019 wirksam wurde, eröffnet auch der Zeitarbeitsbranche zusätzliche Möglichkeiten:

ProPeZ: Führungskompetenz Potenziale stärken

1 Woche 1 Tag ago
Kristin Woltering

ProPeZ bedeutet Personalentwicklung in der Zeitarbeit. Das Konzept hat der iGZ 2016 entwickelt, um Zeitarbeitsunternehmen eine Hilfestellung zur Personalentwicklung anzubieten. Ziel ist es, Kompetenzen und beruflichen Erfolg von Mitarbeitern zu erkennen und zu fördern, um damit auch wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Dr. Martin Dreyer, Geschäftsführer vom Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ e.V.), konnte jetzt beim Forum Personalmanagement in Hamburg das Kompetenz-Projekt von iGZ-Mitglied pluss Personalmanagement GmbH öffentlich zertifizieren.

Bundesrat: Weiterhin auf Vorrangprüfung verzichten

1 Woche 2 Tage ago
Svanja Broders

Der Bundesrat fordert, dass die Vorrangprüfung für Flüchtlinge in der Zeitarbeitsbranche weiterhin entfällt. „Keine andere Branche leistet so viel Arbeitsmarktintegration wie die Zeitarbeit. Daher sollte auch über den 5. August hinaus auf die Prüfung bei geduldeten Flüchtlingen verzichtet werden“, begrüßt Werner Stolz, Hauptgeschäftsführer des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), den Vorschlag des Bundesrates an die Bundesregierung.

„Weil mir alle so gut geholfen haben.“

1 Woche 2 Tage ago
Kristin Woltering

Vor zweieinhalb Jahren kam der 30-jährige Bassel Alali aus Syrien nach Deutschland. Ganz neu in Koblenz musste er sich erstmal zurechtfinden und langsam Deutsch lernen. Zum Glück traf er Anna Brandstätter, iGZ-Mitgliedsunternehmen Nazareth Personal, die ihm beim Schriftverkehr mit den Behörden, Wohnungssuche und Deutschkursen half, damit er schnell Fuß fassen konnte.

Change: Top oder Flop für die Zeitarbeitsbranche?

2 Wochen ago
Wolfram Linke

Klassisches Risikomanagement, echte Führungsentscheidungen, Netzwerkorganisationen und Agilität: Wie sieht die Arbeitswelt von morgen aus? Beim iGZ-Forum Personalmanagement diskutierten die Experten die Vor- und Nachteile von Change. Thorben Fasching, Vizepräsident des Bundesverbands Digitale Wirtschaft, meint: „Veränderungsprozesse kommen mit Wucht, das ist für Mitarbeiter heftig“. Er berät große Konzerne und die Bereitschaft für Change liege aktuell unter 20 Prozent. „Der Chef muss beim Change voran gehen, das ist wichtig. Aber auch er selbst muss veränderungsbereit sein.“

Von Schokoladenseiten und Veränderungshöllen

2 Wochen ago
Wolfram Linke

„Nichts ist beständiger als der Wandel“, wusste schon der englische Naturforscher Charles Darwin. „Change. Du hast die Wahl“, lautete das Motto des iGZ-Forums Personalmanagement in Hamburg. Welche Wahl ein Unternehmen denn so hat, schilderte der iGZ-Bundesvorsitzende Christian Baumann den rund 100 Teilnehmern in seinem Vortrag zum Auftakt der Veranstaltung.

„Zeitarbeit verdammt gute Alternative in neuer Arbeitswelt“

2 Wochen ago
Svanja Broders

„Die Spielregeln der Welt verändern sich gerade extrem“, erklärte Dr. Steffi Burkhart, professionelle Rednerin, Autorin, Trainerin und Beraterin. Beim iGZ-Forum Personalmanagement in Hamburg thematisierte sie die „Chancen der Zeitarbeit in der VUKA-Realität".

Fachkräfteanwerbung durch Zeitarbeit ermöglichen

2 Wochen 1 Tag ago
Wolfram Linke

Der Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) fordert den Bundestag auf, die Anwerbung von Fachkräften aus dem nichteuropäischen Ausland durch Zeitarbeitsunternehmen zu ermöglichen. Das ist im Fachkräfteeinwanderungsgesetz nicht vorgesehen.

Zeitarbeit: Eine gute Wahl. Madlen Neubert, Lageristin

2 Wochen 1 Tag ago
Kristin Woltering

Von groß zu klein: Sie verpackt Metallbauteile in wenigen Minuten. Madlen Neubert ist 32 Jahre alt und als Fachlageristin für ein namhaftes Unternehmen der metallverarbeitenden Industrie in Chemnitz tätig. Über die Zeitarbeitsfirma SACHSENJOB GmbH kam sie vor einem Jahr zu diesem Job.

Stolz: Stimmungsmache nicht akzeptabel

2 Wochen 2 Tage ago
Wolfram Linke

Der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) kritisiert jüngste Äußerungen der AfD-Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel scharf. Eine extra von der AfD-Fraktion in Auftrag gegebene Sonderauswertung der Bundesagentur für Arbeit (BA) hatte die längst bekannte und regelmäßig von der BA veröffentlichten Tatsache benannt, dass mit 34 Prozent ein relativ hoher Anteil ausländischer Arbeitnehmer in der Zeitarbeit tätig ist.

iGZ wichtiger Ansprechpartner für BA

2 Wochen 5 Tage ago
Svanja Broders

„Die Zeitarbeit ist für die Wirtschaft ein wichtiger Flexibilitätsfaktor“, bestätigte Heike Jost-Zipperer, Koordinatorin Zeitarbeit bei der Bundesagentur für Arbeit (BA). Sie besuchte den Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in Münster, um sich über die aktuellen Herausforderungen der Zeitarbeitsbranche zu informieren.

„Zeitarbeit war mir ein wichtiges Anliegen“

2 Wochen 5 Tage ago
Wolfram Linke

Im Beisein des iGZ hat das Magazin Politik & Kommunikation den Politikward 2018 in verschiedenen Kategorien vergeben. Für ihr politisches Lebenswerk wurde Gerda Hasselfeldt ausgezeichnet, ehemalige Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag und jetzige Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes.

Mitarbeiternachfrage auf hohem Niveau

2 Wochen 6 Tage ago
Wolfram Linke

822.800 Zeitarbeitnehmer zählte das Statistische Amt der Bundesagentur für Arbeit im November 2018. Laut BA-Monatsbericht Januar 2019 hat die Zeitarbeitsbranche damit erneut einen Rückgang von 5.700 (0,7 Prozent) Arbeitskräften im Vergleich zum Monat Oktober 2018 zu verzeichnen. Weitaus größer ist das Gefälle beim Vergleich mit der Zahl von November 2017. Ein Minus von 92.000 Zeitarbeitnehmern – 10,1 Prozent weniger – schlägt bei der Arbeitnehmerüberlassung innerhalb eines Jahres zu Buche.

Digitalisierung schafft Arbeitsplätze

2 Wochen 6 Tage ago
Wolfram Linke

Mit mehr Chancen als Risiken (60 Prozent) für den Arbeitsmarkt durch die Digitalisierung der Arbeitswelt rechnen die Teilnehmer der jährlichen Befragung des iGZ-Mitgliedsunternehmens Hays AG. 868 Führungskräfte hat das Unternehmen für den aktuellen HR-Report 2019 sowohl zu den quantitativen als auch zu den qualitativen Beschäftigungsaspekten befragt. Ergebnis: In sehr vielen Unternehmen laufen laut Umfrage derzeit Großprojekte mit der Aufgabe, Abläufe und Geschäftsmodelle zu digitalisieren.