Direkt zum Inhalt

Zeitarbeit: Eine gute Wahl.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

...für Arbeitnehmer

„Weil ich mich schnell und unkompliziert weiterentwickeln konnte.“

Lara Amer, 37, IT-Expertin

Die Geschichte von Lara Amer ist ein Mutmacher für all jene, die in einer neuen Umgebung, einem fremden Land und einem neuen Kulturkreis beruflich Fuß fassen möchten.

„Weil ich mich immer fair behandelt fühle.“

Dieter Schütte, 52, Schweißer

Dieter Schütte ist begeistert: „Alles, was wir im Vorstellungsgespräch vereinbart haben, hat mein Zeitarbeitgeber schnell und zuverlässig umgesetzt.“

„Weil ich viel Wertschätzung bekomme.“

Madlen Neubert, 32, Fachlageristin

Von groß zu klein: Sie verpackt Metallbauteile in wenigen Minuten. Madlen Neubert ist 32 Jahre alt und als Fachlageristin für ein namhaftes Unternehmen der Metallverarbeitenden Industrie in Chemnitz tätig.

Fakten

Zeitarbeit ist ein vieldiskutiertes Thema, zu dem jeder eine Meinung hat. Die Fakten sind allerdings wenig bekannt.
 

Wussten Sie zum Beispiel schon, dass …
 

... Zeitarbeitnehmer die gleichen Rechte haben wie andere Arbeitnehmer?

... 85% der Zeitarbeitnehmer Vollzeit tätig sind?

... 99% der Arbeitnehmer einen DGB-Tariflohn erhalten?



Weiterlesen

Fakten

iGZ-News

Online-Barcamps für Anfänger

16 Stunden 19 Minuten ago
Georg Buterus

Wieso Online-Barcamps momentan die perfekte Alternative für Konferenzen sind, erklärt Bettina Richter, iGZ-Fachbereich Bildung, im neuen iGZ-Blogbeitrag. Dabei berichtet sie von ihren eigenen Erfahrungen von Online-Barcamps und wie diese digital zu meistern sind.

Jugendstudie: Generationen Y und Z in der Zeitarbeit

21 Stunden 3 Minuten ago
Kristin Mattheis

Die Uhr tickt, Interessierte haben noch bis Jahresende die Chance, teilzunehmen: In einer neuen Jugendstudie in Kooperation mit Jugendforscher Simon Schnetzer will der iGZ herausfinden, welche Erwartungen und Bedürfnisse die "Generation Z" hat. Alle bis 39 Jahre dürfen bis zum 31. Dezember mitmachen und können gewinnen. Die Studie bietet konkrete Hilfestellungen, um junge Menschen für Arbeitgeber, Brands oder Engagement zu begeistern und das Generationenmiteinander zu gestalten. Die Studie "Junge Deutsche" wurde 2010 von Jugendforscher Simon Schnetzer gegründet und wird 2020/21 parallel in Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt. Hier geht's direkt zur Umfrage: https://www.surveymonkey.de/r/iGZ-Jugendstudie_JD21

Ausbildung: Staatliche Unterstützung nutzen

1 Tag 17 Stunden ago
Wolfram Linke

„Gerade in der Zeit der Coronakrise sollten Zeitarbeitsunternehmen auch die Möglichkeiten staatlicher Unterstützung nutzen. Viele Firmen wissen allerdings gar nicht, dass sie beispielsweise das von der Bundesregierung aufgelegte Programm ,Ausbildungsplätze sichern' für ihre angehenden Personaldienstleistungskaufleute (PDK) in Anspruch nehmen können“, reagierte jetzt Clemens von Kleinsorgen, stellvertretender iGZ-Leiter des Fachbereichs Bildung und Personal/Qualifizierung, auf eine Veröffentlichung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), das Betriebe nach dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ befragt hat.

Neue Gesichter für iGZ-Kampagne gesucht

1 Tag 18 Stunden ago
Wolfram Linke

Der iGZ sucht Zeitarbeitnehmerinnen und Zeitarbeitnehmer aus Mitgliedsunternehmen, die Lust haben, mit ihrem Gesicht und ihrem Namen für die Kampagne „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ zu stehen. Wie auch schon bei seinem Kampagnen-Special zur Coronakrise möchte der Verband damit am Puls der Zeit bleiben und der anhaltenden Pandemie-Situation weiter gerecht werden.

Petra Eisen einstimmig im Amt bestätigt

6 Tage 17 Stunden ago
Georg Buterus

Beim virtuellen Treffen der iGZ-Landesbeauftragten wählten die Teilnehmer einstimmig Petra Eisen zur Landesbeauftragten-Sprecherin. Eisen bedankte sich für ihre Wiederwahl und freue sich über weitere drei Jahre im Bundesvorstand des iGZ.

Der erste Eindruck zählt

1 Woche ago
Georg Buterus

„Besucherempfang und Telefonzentrale sind die Visitenkarte des Verbandes“, weiß Jutta Meibeck. Die Mitarbeiterin in der internen Organisation ist für die Empfangs- und Telefonzentrale in der iGZ-Bundesgeschäftsstelle zuständig. Im neuen iGZ-Blogbeitrag berichtet sie über ihr weitumfassendes Aufgabenfeld und die Wichtigkeit eines guten ersten Eindrucks.

Forschungsprojekt „Evaluation“ der AÜG-Reform geht voran

1 Woche 1 Tag ago
Kristin Mattheis

Das Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) ist am 1. April 2017 in Kraft getreten und soll gemäß § 20 AÜG im Jahr 2020 evaluiert werden. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat deshalb eine Evaluation zur Überprüfung der Wirksamkeit der Neuregelung des Gesetzes in Auftrag gegeben. Durchgeführt wird der Forschungsauftrag von der Bietergemeinschaft Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung e.V. (IAW) und infas - Institut für angewandte Sozialforschung GmbH.

Zeitarbeit zu Unrecht in der Kritik

1 Woche 2 Tage ago
Sara Schwedmann

Zeitarbeit verhindert Arbeitslosigkeit und ermöglicht langfristige Jobperspektiven. Das zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), für die zwischen September 2018 und März 2019 rund 8.300 Zeitarbeitskräfte befragt wurden. Die Umfrage wurde über den Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) und den Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) organisiert.

Laden Sie Merz ein – oder Wahlkreiskandidaten

1 Woche 6 Tage ago
Kristin Mattheis

„Friedrich Merz soll CDU-Vorsitzender werden!“ Versteckt zwischen den Meldungen des amerikanischen Duells Biden/Trump trifft die Schlagzeile per Twitter ein. Endlich eine Entscheidung. Nach der Absage des Parteitags im April und der Verschiebung vom Dezember verspricht die Nachricht Klarheit. Der künftige Kanzler steht in den Startlöchern. Denn will man Demoskopen glauben, gibt es keine Regierungskonstellation, die ohne Union auskommt. Selbst ein rot-rot-grünes Bündnis kratzt nur an der Mehrheit. Andrea Resigkeit, iGZ-Leiterin Hauptstadtbüro und Fachbereich Politische Grundsatzfragen, beleuchtet in ihrem Blogbeitrag die Hintergründe zum Superwahljahr 2021 in Deutschland.

Rechtssichere Lösung für Fleischindustrie finden

2 Wochen ago
Wolfram Linke

„Wir begrüßen diese Koalitionsverhandlungen zur Optimierung des Arbeitsschutzkontrollgesetzes und plädieren für eine qualifizierte Tariföffnungsklausel statt dem bislang vorgesehenen Total-Verbot von Zeitarbeitseinsätzen in der Fleischindustrie“, kommentierte jetzt iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz die Äußerungen des sozialpolitischen Sprechers der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Weiß, zum Stand der laufenden Debatte über das geplante Arbeitsschutzkontrollgesetz.

Blick in die Zeitarbeit der Zukunft

2 Wochen ago
Georg Buterus

„Wir hätten uns vor einem Jahr nicht vorstellen können, einen Kongress digital zu halten“, bilanzierte iGZ-Bundesvorsitzender Christian Baumann die erfolgreiche Veranstaltung. Vor rund 130 Zuschauern referierten eingeladene Experten beim zweiten virtuellen iGZ-Kongress „PERSONAL.PRAXIS.NORD.DIGITAL.“. Marcel Speker, iGZ-Leiter Fachbereich Kommunikation und Digitalisierungsbeauftragter, führte durch die Veranstaltung und stellte Fragen aus dem Chat an die Referenten.

Blick in die Zeitarbeit der Zukunft

2 Wochen ago
Georg Buterus

„Wir hätten uns vor einem Jahr nicht vorstellen können, einen Kongress digital zu halten“, bilanzierte iGZ-Bundesvorsitzender Christian Baumann die erfolgreiche Veranstaltung. Vor rund 130 Zuschauern referierten eingeladene Experten beim zweiten virtuellen iGZ-Kongress „PERSONAL.PRAXIS.NORD.DIGITAL.“. Marcel Speker, iGZ-Leiter Fachbereich Kommunikation und Digitalisierungsbeauftragter, führte durch die Veranstaltung und stellte Fragen aus dem Chat an die Referenten.

Fundamentale Herausforderungen meistern

2 Wochen ago
Wolfram Linke

Kein Zweifel, die Coronakrise hat die Digitalisierung beschleunigt, waren sich die Teilnehmer der Gesprächsrunde zum Thema „Zukunftsthemen der Zeitarbeitsbranche beim digitalen iGZ-Kongress „PERSONAl.PRAXIS.NORD.“ einig. Vor rund 130 Zuhörern diskutierten sie über mögliche und nötige Entwicklungen der Branche.

„Das macht was mit uns!“

2 Wochen ago
Kristin Mattheis

„Es ist ein sehr schwieriges Jahr für Unternehmer und plötzlich ist alles anders“, berichtet Bettina Schiller im Begrüßungsinterview der iGZ-Landesbeauftragten beim digitalen Kongress PERSONAL.PRAXIS.NORD. Alle Beteiligten sind sich einig, dass Hygienemaßnahmen, Zwangsdigitalisierung, finanzielle Sorgen und Ängste der Menschen viel verändert haben. 130 Teilnehmer nahmen an dem virtuellen Landeskongress teil. Alle Referenten schalteten sich aus ihren Homeoffices zu, um die nötigen Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Novemberhilfe auch für Zeitarbeitsbranche?

2 Wochen ago
Wolfram Linke

Ein kleines Licht am Ende des Coronatunnels zündete jetzt das Büro des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie: In der Antwort auf ein Anschreiben des iGZ-Hauptgeschäftsführers Werner Stolz an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU/CSU) stellte das Ministerium eventuelle finanzielle Hilfe für die von dem Lockdown betroffenen Unternehmen in Aussicht.

Wie Unternehmen junge Menschen erreichen können

3 Wochen ago
Georg Buterus

Wie machen sich Unternehmen attraktiv für junge Menschen? Und auf welcher Plattform erreicht man diese am besten? Georg Buterus, Volontär beim iGZ, befasst sich im neuen iGZ-Blogbeitrag mit der richtigen Herangehensweise und Stolperfallen beim Umgang mit jungen Zielgruppen.

Zukunftsorientierte Themenblöcke

3 Wochen ago
Wolfram Linke

Karneval ist abgesagt, trotzdem findet am Mittwoch, 11. November, eine Veranstaltung statt – und zwar digital: Ab 9.30 Uhr lädt der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) zum Kongress „PERSONAL.PRAXIS.NORD.DIGITAL.“. Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ begrüßen nach dem Welcome Coffee Christian Baumann, iGZ-Bundesvorsitzender, Bettina Schiller, iGZ-Landesbeauftragte Bremen, Oliver Nazareth, iGZ-Landesbeauftragter Schleswig-Holstein, und Jürgen Sobotta, iGZ-Landesbeauftragter Niedersachsen, die Teilnehmer.

„Abwärtstrend gestoppt“

3 Wochen 1 Tag ago
Georg Buterus

Bessere Aussichten für den Arbeitsmarkt: Die Zahl der bundesweit offenen Stellen ist im Vergleich zum zweiten Quartal 2020 um 41.000, also knapp fünf Prozent, auf 934.000 angestiegen.

"In dieser Phase zeigt sich, wer führen kann!"

3 Wochen 1 Tag ago
Kristin Mattheis

Angefeuert durch die Coronakrise wird vielen Unternehmern klar, dass die bisherigen Prozesse, Strukturen und Entscheidungswege nicht mehr zu den gewünschten Ergebnissen führen. Sie passen schlichtweg nicht zu den aktuellen Herausforderungen. Neue Führungsprinzipien müssen her. Doch wie können diese, speziell in der Zeitarbeitsbranche, aussehen?

Die Zeiten ändern sich

3 Wochen 5 Tage ago
Kristin Mattheis

"Als im Januar und Februar dieses Jahres die ersten Meldungen zu Infektionen in China mit dem Coronavirus bei uns ankamen, war dies interessant, aber eben auch nicht mehr. Alle dachten, das wird wieder so verlaufen wie die vorherigen Pandemiewarnungen zum Beispiel bei SARS oder der Vogelgrippe." In seinem Blogbeitrag berichtet Walter Schäfer, Inhaber und Geschäftsführer der G.C.S. Global Clinic Solutions GmbH, wie sich sein Arbeitsalltag in Coronazeiten verändert hat und welche Herausforderungen und Chancen sich dadurch entwickelt haben.