Direkt zum Inhalt

Zeitarbeit: Eine gute Wahl.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

...für Arbeitnehmer

„Weil ich sehr gerne Verantwortung übernehme.“
Sebastian Howest, 25, PDK-Auszubildender Von seiner Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann (PDK) kann Sebastian Howest nur Gutes berichten: „Die Berufsschule hat mir sehr viel Spaß gemacht (...)“, berichtet er strahlend.
„Weil ich Abwechslung liebe.“

Yusuf Celebi, 48, Obermonteur

Wechselnde Einsatzorte, täglich neue Projekte und der Umgang mit Menschen gehören zu seinem Job als Obermonteur bei der Kurt Schuhmacher KG in Neukirchen-Vluyn.

„Weil ich hier meine Chance bekommen habe.“

Thilo Koch, 49, Kommissionierer

Er ist Kommissionierer bei der Firma Schütz GmbH & Co KGaA in Selters im Westerwald. Durch die Zeitarbeitsfirma ARMON hat er einen schnellen Einstieg geschafft.

...für Unternehmen

iGZ-Mitgliedsunternehmen...

... zahlen faire Löhne nach dem iGZ-DGB-Tarifwerk.

... finden Lösungen für die Anforderungen der Wirtschaft.

... fördern Qualifikation und Weiterbildung.

... halten sich an den iGZ-Ethik-Kodex.

... sichern den Betriebsfrieden.



Weiterlesen

Fakten

Zeitarbeit ist ein vieldiskutiertes Thema, zu dem jeder eine Meinung hat.
Die Fakten sind allerdings wenig bekannt.
 

Wussten Sie zum Beispiel schon, dass…

...Zeitarbeitnehmer die gleichen Rechte haben wie alle anderen Arbeitnehmer?

...89% der Zeitarbeitnehmer Vollzeit tätig sind?

...99% der Arbeitnehmer einen DGB-Tariflohn erhalten?



Weiterlesen

iGZ-News

DGB sollte Tariferfolge in der Zeitarbeitsbranche nicht kleinreden

8 Stunden 24 Minuten ago
Wolfram Linke

„Es ist schon reichlich paradox, im gleichen Atemzug einerseits die schlechten Bedingungen für Zeitarbeitnehmer anzuklagen und andererseits die tollen Errungenschaften zu loben, die von den Gewerkschaften gemeinsam mit den Arbeitgebervertretern in den Tarifverträgen für die Branche vereinbart wurden“, reagierte iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz auf die Veröffentlichung des DGB-Artikels klartext 35/2018 unter dem Titel „Leiharbeiter*innen – zwischen atypisch und normal“.

Brossardt: „Diskriminierung der Zeitarbeit fehl am Platz“

14 Stunden 35 Minuten ago
Svanja Broders

„Von einer Verdrängung von Stammarbeitsplätzen durch Zeitarbeit und Fremdvergaben kann nicht die Rede sein. Die gefühlte Wahrnehmung der Betriebsräte hält der Realität nicht stand, da die Fakten ein anderes Bild zeigen“, nahm Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie e.V. (vbm), Stellung zu den Ergebnissen der IG-Metall-Betriebsrätebefragung.

Werner Stolz diskutiert über AÜG-Reform

1 Tag 9 Stunden ago
Svanja Broders

Der Frage „Reformen in der Zeitarbeit – ist der Missbrauch jetzt eingedämmt?“ soll bei der Fachtagung „10 Jahre Service-Hotline Zeitarbeit und Werkvertrag“ nachgegangen werden. Dazu laden der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) NRW, das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS NRW) sowie die Technologieberatungsstelle (TBS) NRW am Dienstag, 13. November, von 9.30 Uhr bis 16 Uhr in der Jugendherberge Düsseldorf, ein.

Nachhaltigkeit in der Zeitarbeitsbranche

1 Tag 10 Stunden ago
Kristin Woltering

Wie kann nachhaltiges Wirtschaften gelingen? Und was haben Zeitarbeitsfirmen damit zu tun? Der Fall um RWE und den Hambacher Forst zeigt: Die Kunden legen nicht nur Wert auf billigen Strom, sondern auch auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung sind Themen, die längst nicht nur Großkonzerne betreffen. Auch kleine und mittelständische Unternehmen der Zeitarbeitsbranche sollten sich mit dem Konzept der Corporate Social Responsibility (CSR) auseinandersetzen.

Zeitarbeit: mehr als nur ein Arbeitgeber

1 Tag 12 Stunden ago
Wolfram Linke

„Zeitarbeit ist eine gute Wahl – und mehr als nur ein Arbeitgeber“ – unter diesem Motto lädt der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) am Dienstag, 20. November, von 9.30 bis 17 Uhr zum iGZ-Landeskongress Mitte nach Mainz ins Kurfürstliche Schloss, Peter-Altmeier-Allee 9. Die Veranstaltung wird ganz im Zeichen von Themen mit Praxisbezug zur täglichen Arbeit der Zeitarbeitsunternehmen stehen.

„Kiehn: „Das ‚Baby PDK‘ ist erwachsen geworden“

1 Tag 14 Stunden ago
Wolfram Linke

Er ist ein Mann der ersten Stunde: Seit zehn Jahren unterrichtet Torsten Kiehn die angehenden Personaldienstleistungskaufleute (PDK) an der berufsbildenden Schule in Neustadt am Rübenberge. Als Fachkonferenzleiter und Fachlehrer für den Beruf „Personaldienstleistungskaufmann/-kauffrau“ und fachlicher Lektor für den Abschluss an den Industrie- und Handelskammern (IHK) bundesweit engagiert sich der 55-Jährige seit Bestehen des Angebots intensiv für diesen Ausbildungsweg.

Schon PDKler für Arbeitssicherheit sensibilisieren

2 Tage 8 Stunden ago
Maren Letterhaus

Sicherheit und Gesundheitsschutz stehen bei der gesetzlichen Unfallversicherung VBG naturgemäß weit oben auf der Agenda. Um bereits angehende Personaldienstleistungskaufleute (PDK) für die Themen zu sensibilisieren und sie umfassend zu schulen, bietet die VBG eine überbetriebliche Seminarreihe dazu an. Für Azubis von VBG-Mitgliedsunternehmen ist diese Schulung sogar kostenlos - die Mitgliedsunternehmen tragen die Kosten mit ihren Beiträgen.

„Bin wieder Feuer und Flamme für meinen Job“

2 Tage 14 Stunden ago
Maren Letterhaus

„Ich konnte nicht mehr. Ich wollte komplett aus der Pflege raus.“ Mit deutlichen Worten beschreibt Irene Kuczera, wie sie sich vor rund zwei Jahren fühlte. Gebeutelt von den Arbeitsbedingungen in der Pflegebranche suchte sie nach einer Alternative zu Stress, Überstunden und Schichtdienst – und fand diese in der Zeitarbeitsbranche. „Seit ich als Zeitarbeitnehmerin arbeite, bin ich wieder Feuer und Flamme für meinen Job“, so Kuczera.

AÜG-Reform führt zu Flexibilitätseinschränkungen

6 Tage 7 Stunden ago
Svanja Broders

„Die aktuellen Herausforderungen unserer Branche sind gewaltig“, betonte Petra Eisen, Landesbeauftrage des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) für Bayern, beim iGZ-Landeskongress Süd in Stuttgart.

Baumann: Zeitarbeit hat Brückenfunktion

6 Tage 13 Stunden ago
Maren Letterhaus

Rund 60 Vertreter von Verbänden, Unternehmen und aus der Politik nahmen am gemeinsamen Hauptstadtforum Sozialer Arbeitsmarkt von der Konrad Adenauer Stiftung (KAS) und dem Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) teil. Es ging um das neue Teilhabechancengesetz und darum, wie ein sozialer Arbeitsmarkt in der Praxis funktionieren kann.

Dem Wandel einen Schritt voraus

1 Woche 2 Tage ago
Wolfram Linke

„Wir dürfen den Kopf nicht in den Sand stecken“, zeigte sich Petra Eisen, iGZ-Landesbeauftragte Bayern, kämpferisch. Beim iGZ-Landeskongress Süd in Stuttgart unter dem Motto „Dem Wandel einen Schritt voraus“ appellierte sie an die rund 250 Teilnehmer, sich den Herausforderungen der jüngsten Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) zu stellen. Ganz aktuell sei Ende September zum ersten Mal die Überlassungshöchstdauer in Kraft getreten. „Das erfordert Umdenken und Flexibilität von uns Unternehmern – aber auch das werden wir meistern.“

Einfluss künstlicher Intelligenz steigend

1 Woche 2 Tage ago
Maren Letterhaus

Damit die Teilnehmer des iGZ-Landeskongresses Süd möglichst viel für ihre tägliche Arbeit mitnehmen konnten, gab es gleich drei Fachforen zur Auswahl, die jeweils zweimal angeboten wurden.

Eigene Botschaften in die Öffentlichkeit tragen

1 Woche 2 Tage ago
Wolfram Linke

Ganz im Zeichen der neuen iGZ-Kampagne „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ stand der Auftakt des iGZ-Landeskongresses Süd in Stuttgart. Petra Eisen, iGZ-Landesbeauftragte für Bayern, begrüßte die rund 250 Teilnehmer und erinnerte an die aktuell „gewaltigen Herausforderungen für die Zeitarbeitsbranche“.

Rekord: So wenige Arbeitslose wie nie

1 Woche 2 Tage ago
Kristin Woltering

„Im Jahr 2017 wurden insgesamt 3,65 Millionen sozialversicherungspflichtige Neueinstellungen in Deutschland vorgenommen. Die Zahl der offenen Stellen liegt aktuell mit 1,2 Millionen Stellen auf dem höchsten Stand in den letzten 25 Jahren“, zeigt die aktuelle Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

"Integrationsmotor für Flüchtlinge"

1 Woche 6 Tage ago
Wolfram Linke

„Gerade die Zeitarbeit bietet für Arbeitslose und Geringqualifizierte wichtige Einstiegsmöglichkeiten in den Arbeitsmarkt", zog jetzt Martin Witschaß, Referatsleiter Standortanalyse/Arbeitsmarktpolitik für die Region Chemnitz von der Chemnitzer Industrie- und Handelskammer (IHK) ein Fazit angesichts der Zeitarbeitsentwicklung in Sachsen.

Söder setzt auf Balance

1 Woche 6 Tage ago
Wolfram Linke

Mit einem klaren Bekenntnis pro Zeitarbeit reagierte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) auf den Hinweis der iGZ-Landesbeauftragten für Bayern, Petra Eisen, die Branche habe bislang 35.000 Flüchtlinge in Arbeit gebracht. Im Rahmen des Bild-Talks mit Markus Söder zur Bayernwahl diskutierte die Sprecherin der iGZ-Landesbeauftragten mit dem Ministerpräsidenten über Hürden der Integration von Migranten via Zeitarbeit.

AÜG-Reform mindert die Produktivität

2 Wochen ago
Maren Letterhaus

„Es bleibt holprig“ lautet das Fazit eines Roundtable-Gesprächs, in dem die aktuellen Trends der Zeitarbeitsbranche diskutiert wurden. Anlässlich einer Sonderausgabe zum Thema Zeitarbeit hatte das Fachmagazin Personalwirtschaft Branchenvertreter eingeladen, darunter auch einige iGZ-Mitglieder.

Überlassungshöchstdauer negativ für Heimbewohner

2 Wochen ago
Svanja Broders

Zeitarbeitsfirmen bieten Pflegekräften alles das, was viele in ihren Stammhäusern vermissen, berichtete der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Dazu gehöre laut rbb „keine Nachtschichten mehr, kein Einspringen am Wochenende, beste Bezahlung.“

Judith Schröder neue iGZ-Fachbereichsleiterin

2 Wochen 2 Tage ago
Wolfram Linke

Judith Schröder ist neue iGZ-Fachbereichsleiterin Arbeits- und Tarifrecht. Sie arbeitet seit 2011 beim Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen.

Europa-Treffen mit iGZ-Beteiligung

2 Wochen 2 Tage ago
Kristin Woltering

Petra Eisen, iGZ-Landesbeauftragte, und Hans-Joachim Scharrmann, iGZ-Regionalkreisleiter, nahmen am Europa-Treffen der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw) in Brüssel teil. Auch der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) begleitete die Veranstaltung mit einem Informationsstand im Foyer. Beim Tag der Bayerischen Wirtschaft hatten bayerische Unternehmen und Verbände zum fünften Mal die Gelegenheit genutzt, ihre Produkte und Dienstleistungen der europäischen Öffentlichkeit in Brüssel vorzustellen.