Direkt zum Inhalt

Zeitarbeit: Eine gute Wahl.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

...für Arbeitnehmer

„Weil ich nur hier langfristig einen Job gefunden habe.“

Christian Hering, 54, Pferdepfleger und Mitarbeiter im Garten-Landschaftsbau

Mit großen Fahrzeugen wie Staplern, Radladern und Baggern kennt er sich aus:

„Weil ich mich schnell und unkompliziert weiterentwickeln konnte.“

Lara Amer, 37, IT-Expertin

Die Geschichte von Lara Amer ist ein Mutmacher für all jene, die in einer neuen Umgebung, einem fremden Land und einem neuen Kulturkreis beruflich Fuß fassen möchten.

„Weil ich meinen Job einfach toll finde.“

Edgar Schmidt, 55, Handwerker

Mit Kabeln, Lampen und Steckdosen kennt er sich aus: Edgar Schmidt arbeitet als Handwerker auf verschiedenen Baustellen und ist seit über zwölf Jahren für Lehmann Personalmanagement in München tätig.

Fakten

Zeitarbeit ist ein vieldiskutiertes Thema, zu dem jeder eine Meinung hat. Die Fakten sind allerdings wenig bekannt.
 

Wussten Sie zum Beispiel schon, dass …
 

... Zeitarbeitnehmer die gleichen Rechte haben wie andere Arbeitnehmer?

... 78% der Zeitarbeitnehmer Vollzeit tätig sind?

... 99% der Arbeitnehmer einen DGB-Tariflohn erhalten?



Weiterlesen

Fakten

iGZ-News

„Weil das Personal-Matching einfach perfekt klappt.“

4 Stunden 54 Minuten ago
Kristin Woltering

Nicht nur wenn’s brennt, greift die Rogatti Bewegungstechnik GmbH & Co. KG aus Auenwald-Däfern auf Zeitarbeit zurück. In der Regel beschäftigt das schwäbische Familienunternehmen fünf Prozent Zeitarbeitskräfte. Die Firma arbeitet seit rund zwölf Jahren mit Personaldienstleistern zusammen und hat dadurch schon viel Personal gewonnen.

Innovative Personalkonzepte vorgestellt

4 Tage 22 Stunden ago
Wolfram Linke

Die zahlreichen Risikoprofile deutscher Unternehmen vor allem auch im internationalen Vergleich thematisierte Dr. Hubertus Bardt, Geschäftsführer Leiter Wissenschaft, Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW), in seinem Beitrag beim iGZ-Landeskongress Nord vor 200 Teilnehmern in Lübeck. Unter dem Titel „Quo vadis Konjunktur? – Zur aktuellen Wirtschaftslage“ stellte er unter anderem auch die Entwicklungen des Arbeitsmarktes vor. Aus gutem Grund - „Innovative Personalkonzepte – heute und morgen“ lautete das Motto des Kongresses.

Flüchtlingsbeschäftigung: Bürokratie kritisiert

4 Tage 22 Stunden ago
Wolfram Linke

Ein großer Teil der Anfragen an das Rechtsreferat des iGZ dreht sich um die Beschäftigung von Flüchtlingen – in einer Expertenrunde zum Thema „Flüchtlinge und Integration durch Arbeit – Theorie und Praxisschock“ griff der iGZ beim iGZ-Landeskongress Nord in Lübeck die Thematik auf. Helmut Peter, Unternehmer, Christian Baumann, iGZ-Bundesvorsitzender, Emad Kendakji, Time Partner Personalmanagement GmbH, Judith Schröder, Leiterin iGZ-Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht, sprachen über tägliche Hürden und Stolperfallen, die es in der Zeitarbeitsbranche zu beachten gilt.

Wachsende Herausforderungen für die Zeitarbeitsbranche

5 Tage 4 Stunden ago
Wolfram Linke

Die wirtschaftliche Situation im Norden Deutschlands stand im Fokus des Gesprächs von Christian Baumann, iGZ-Bundesvorsitzender, Oliver Nazareth, iGZ-Landesbeauftragter in Schleswig-Holstein, und Jürgen Sobotta, iGZ-Landesbeauftragter in Niedersachsen, zur Eröffnung des iGZ-Landeskongresses Nord in Lübeck.

„Wir behandeln Mitarbeiter so, wie wir selbst behandelt werden wollen“

6 Tage 6 Stunden ago
Kristin Woltering

Die Diskussion über ein Verbot von Zeitarbeit in der Pflege macht ihnen Angst. Für die Zeitarbeitnehmer der ICC-Medical GmbH wirkt die Diskussion über ein Verbot von Zeitarbeit in der Pflege wie ein Schlag ins Gesicht. Aus voller Überzeugung, weil sie Dienst am Menschen leisten wollen, haben sie sich als junge Menschen ausbilden, später zu Spezialisten fortbilden lassen. Für ihre qualifizierte Dienstleistung erwarten sie keinen Orden, jedoch einen Umgang auf Augenhöhe und einen Arbeitgeber, der den Willen hat, ihren Berufsalltag mit ihnen gemeinsam zu planen. Diesen Arbeitgeber haben sie in der Zeitarbeit gefunden – manch einer in der Politik möchte ihnen diesen per Gesetz nun wieder nehmen.

Flexible Einsätze ideal für Studierende

1 Woche ago
Wolfram Linke

„Es war toll, wie schnell ich an Jobs gekommen bin. Zwischen meiner Bewerbung über die Studitemps-Webseite und meinem ersten Arbeitstag lagen immer nur wenige Tage", wird die Studentin Charlotte Fronius in einem Bericht der Süddeutschen Zeitung (SD) zitiert – über die Vorteile einer Beschäftigung von Studierenden in Zeitarbeit berichtete jetzt das Blatt unter dem Titel „Schnell mal Geld verdienen“.

Nicht auf Zeitarbeit in der Pflege verzichten

1 Woche 5 Tage ago
Wolfram Linke

„Wir können im Moment nicht auf diese Kräfte verzichten,“ begründete die Hamburger Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz, Cornelia Prüfer-Storcks (SPD), warum sie ein Verbot der Zeitarbeit in der Pflegebranche „nicht sehe“. Damit reagierte sie auf die Nachfrage der Leiterin des iGZ-Hauptstadtbüros, Andrea Resigkeit, warum die Zeitarbeit immer als Problem und nicht als Problemlöser dargestellt werde.

Zeitarbeit in der Pflege in der Diskussion

1 Woche 5 Tage ago
Wolfram Linke

Der wachsende Fachkräftemangel und die eher schlechten Arbeits- sowie Verdienstbedingungen in der Pflegebranche entfachten in jüngster Zeit eine Diskussion über den Einsatz von Zeitarbeit in der Pflege – in erster Linie deshalb, weil die Zeitarbeitsbranche dank ihrer Flexibilität den Mitarbeitern nicht nur eine bessere Work-Life-Balance, sondern gelegentlich auch attraktivere Entgelte bieten kann.

"Weil wir zuverlässige Teamverstärkung bekommen."

2 Wochen ago
Kristin Woltering

Das Traditionsunternehmen Verseidag-Indutex blickt nicht nur auf eine 100-jährige Firmengeschichte zurück, sondern auch auf 30 Jahre gute Erfahrung mit Zeitarbeit. „Bereits seit 1989 setzen wir Zeitarbeitskräfte ein“, erläutert Jürgen Klingebiel, Personalleiter des Krefelder Unternehmens, „beide Seiten haben bei diesem Arbeitsmodell die Möglichkeit, sich kennen und wertschätzen zu lernen.“

Abwärtstrend setzt sich fort

2 Wochen 5 Tage ago
Wolfram Linke

Der wirtschaftliche Abwärtstrend setzt sich offenbar fort: Für den Monat August verzeichnete das Statistische Amt der Bundesagentur für Arbeit (BA) 750.400 Zeitarbeitnehmer. Das entspricht einem Minus von 0,9 Prozent (6.800 Mitarbeiter) im Vergleich zum Vormonat Juli mit 757.200 Zeitarbeitnehmern. Der Vorjahresvergleich fällt wie in den vergangenen Monaten auch unvermindert heftig aus: Im August 2018 gab es noch 105.700 (12,3 Prozent) mehr Beschäftigte in der Zeitarbeitsbranche.

Innovative Personalkonzepte für die Zukunft der Zeitarbeitsbranche

2 Wochen 6 Tage ago
Wolfram Linke

Tja, wo geht sie gerade hin, die Konjunktur in Deutschland? Antworten auf die Fragen zur aktuellen Wirtschaftslage liefert Dr. Hubertus Bardt, Geschäftsführer Leiter Wissenschaft, Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Wer sich für diese und viele weitere Informationen interessiert, sollte nach Lübeck kommen: „Innovative Personalkonzepte – heute und morgen“ lautet das Motto des iGZ-Landeskongresses Nord, der am Mittwoch, 13. November, von 9.30 bis 17 Uhr in den Media Docks Lübeck, Willy-Brandt-Allee 31, 23554 Lübeck, stattfindet.

"Arbeitslosigkeit wird tendenziell zunehmen"

3 Wochen ago
Wolfram Linke

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer ist im Oktober um 0,5 Punkte gefallen. Nach einer vorübergehenden Stabilisierung im September setzt der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) damit seinen Abwärtstrend fort. Allerdings weist das IAB-Arbeitsmarktbarometer mit 101,4 Punkten nach wie vor einen positiven Stand aus. Grund dafür ist der noch immer günstige Beschäftigungsausblick.

Aktuelle DGB-Studie nur ein "historischer Exkurs"

3 Wochen 3 Tage ago
Wolfram Linke

„Die DGB-Erhebung zur Situation von Zeitarbeitnehmern beschreibt Phänomene, versäumt aber gleichzeitig die ebenfalls vorliegenden Erklärungen mitzuliefern. Das ist unseriös“, erklärt der Hauptgeschäftsführer des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), Werner Stolz. Bekanntermaßen – und auch das ergibt sich durch die DGB-Untersuchung – werden Zeitarbeitnehmer überdurchschnittlich häufig im Helferbereich eingesetzt.

Digitalisierung im Verband: Papierloses Büro in Sicht

3 Wochen 4 Tage ago
Kristin Woltering

Die digitale Transformation schreitet voran und betrifft mehr und mehr unsere tägliche Arbeit. Auch beim Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) wird Digitalisierung großgeschrieben wie das DGVM-Magazin (Deutsche Gesellschaft für Verbandmanagement e.V.) berichtet.

Dem Fachkräftemangel effektiv begegnen

3 Wochen 4 Tage ago
Kristin Woltering

„Wir brauchen ein grenzenloses Recruiting, wenn wir dem Fachkräftemangel effektiv begegnen wollen. Personaldienstleister sind die Recruiting-Experten überhaupt. Wir machen den ganzen Tag nichts anderes. Aber ausgerechnet wir dürfen Menschen nicht anstellen, die aus Nicht-EU-Staaten kommen. Das ist paradox!“ – Mit einem engagierten Statement brachte der iGZ-Bundesvorsitzende Christian Baumann beim Arbeitsmarktkongress 2019 die Situation auf den Punkt.

Ralf Wagner ist neuer und alter Landesbeauftragter

3 Wochen 5 Tage ago
Kristin Woltering

Einstimmig wählten die iGZ-Mitglieder Ralf Wagner als Landesbeauftragten für das Saarland wieder. Beim Mitgliedertreffen ging es außerdem um verschiedene, aktuelle Rechtsthemen. Olaf Dreßen, iGZ-Rechtsexperte für den Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht stellte die aktuelle Rechtsprechung zu den Themen Urlaubsrecht und Erfassung der Arbeitszeit vor.

Zeitarbeit spielt wichtige Rolle in der Wirtschaftskrise

3 Wochen 6 Tage ago
Kristin Woltering

Petra Eisen, iGZ-Bundesvorstandsmitglied und bayerische Landesbeauftragte, Sabine Frank, iGZ-Regionalkreisleiterin München, sowie Richard Woytalla, iGZ-Regionalkreisleiter Franken-Oberfranken, vertraten den iGZ aktiv auf dem CSU-Parteitag in der Landeshauptstadt am vbw-Gemeinschaftsstand (Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V.)und führten zahlreiche Gespräche mit den Funktionsträgern vor Ort. Dabei kam heraus, dass Zeitarbeit für einen flexiblen Arbeitsmarkt der Zukunft nicht nur gebraucht, sondern unersetzlich ist.

"Weil wir so auf Auftragsspitzen reagieren können."

4 Wochen ago
Kristin Woltering

Der „Black Friday“ ist der Schlussverkaufstag im Internet. Für Online- und Versandhändler bedeutet das: viele Anfragen, viele Bestellungen und viele Lieferungen. Rund um diesen Aktionstag steigt die Arbeitsbelastung sprunghaft an. Damit steigt punktuell auch der Personalbedarf. Kristin Petzold, 26, Personalreferentin bei FIEGE in Münster, greift dann gerne auf Zeitarbeit zurück.

Zeitarbeit: Eine gute Wahl. Zeitung umgestaltet

1 Monat ago
Kristin Woltering

Die Kampagne „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ wächst und spricht sich rum. Ziel ist, das Image der Branche zu stärken. Viele Zeitarbeitnehmer/-innen und Unternehmer/-innen haben nun ihre Geschichte authentisch dargestellt. Nun hat iGZ-Mitglied Abiant Personal GmbH die eigene Mitarbeiterzeitung in Kampagnen-Optik gestaltet. Wie ist die Idee entstanden und wie kam das an? Interview mit Kerstin Janssen, Mitarbeiterin Marketing.

10 Bewerbungstipps fürs nächste Vorstellungsgespräch

1 Monat ago
Kristin Woltering

Die ersten Ausbildungsmessen laufen und Schüler und andere Ausbildungsinteressierte schreiben Bewerbungen und bereiten sich auf Vorstellungsgespräche vor. Im neuen interaktiven Ausbildungsfilm „Mach Dein Ding!“ der Zeitarbeitsverbände BAP und iGZ stellen Laura und Sergen, selbst Auszubildende, die Ausbildung Personaldienstleistungskauffrau/ -kaufmann (PDK) vor. Interaktiv bedeutet in diesem Fall, dass der Zuschauer selbst entscheiden kann, ob er Infos vor, bei oder nach der Ausbildung bekommen möchte. Auf der Facebook-Seite „Mach Dein Ding – PDK-Ausbildung“ treten die beiden in den Dialog mit anderen Auszubildenden. Sergen Arduc hat in seiner Ausbildung beim Zeitarbeitsunternehmen equal personal schon viele Vorstellungsgespräche geführt und gibt zehn wichtige Bewerbungstipps: