Direkt zum Inhalt

Zeitarbeit: Eine gute Wahl.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

...für Arbeitnehmer

„Weil Hygiene Leben rettet.“

Alina Bordian, 33, Kommissioniererin im Arzneimittelunternehmen

Alina Bordian ist mit ihrer Arbeit mehr als zufrieden und hat vor ihrer jetzigen Tätigkeit schon gute Erfahrungen mit Zeitarbeit gesammelt.

„Weil in jedem Homeoffice ein Chefsessel stehen soll.“

Michael Görz, 18, Lagerhelfer bei einem Online-Möbelunternehmen

Schulabschluss in der Tasche und dann? Dann beginnt manchmal die lange Suche nach einem Ausbildungsplatz.

„Weil Nervenstärke nicht jedem gegeben ist.“

Carina Greb, 29, Pädagogische Ergänzungskraft in einer Grundschule

Der Wechsel von einem Bundesland ins andere ist ganz einfach. Das dachte jedenfalls Carina Greb als sie der Liebe wegen von Bayern nach Berlin zog.

Fakten

Zeitarbeit ist ein vieldiskutiertes Thema, zu dem jeder eine Meinung hat. Die Fakten sind allerdings wenig bekannt.
 

Wussten Sie zum Beispiel schon, dass …
 

... Zeitarbeitnehmer die gleichen Rechte haben wie andere Arbeitnehmer?

... 85% der Zeitarbeitnehmer Vollzeit tätig sind?

... 99% der Arbeitnehmer einen DGB-Tariflohn erhalten?



Weiterlesen

Fakten

iGZ-News

Zeitarbeit im Bundestagswahlkampf

2 Tage 10 Stunden ago
Sara Schwedmann

Im September wird ein neuer Bundestag gewählt – in einer Zeit, in der wirtschaftlicher Aufschwung nach der Coronakrise zwingend notwendig ist. Deutschland hat den stärksten Rückgang des Bruttoinlandsprodukts seit Beginn der vierteljährlichen Berechnungen im Jahr 1970 erlebt, die strukturelle Arbeitslosigkeit steigt und die Staatsverschuldung ist auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Welche Bedeutung CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP Zeitarbeit und Personaldienstleistung dabei zumessen, beschreiben die Parteien im iGZ-Blog – in selbst verfassten Beiträgen.

Zeitarbeit hilft in der Pandemie

2 Tage 10 Stunden ago
Georg Buterus

Zeitarbeit ist eine gute Wahl – gerade jetzt. Das erzählen die Zeitarbeitskräfte, die der iGZ in seiner gleichnamigen Branchenkampagne in den Mittelpunkt stellt. Nachdem zu Beginn der Pandemie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus systemrelevanten Branchen zu Wort gekommen sind, ist der Kreis jetzt weiter gefasst: Es geht um Menschen, die mit ihrer Arbeit dafür sorgen, dass das gesellschaftliche Zusammenleben auch in dieser schwierigen Zeit weiter geht. Sie gewährleisten beispielsweise, dass die Bevölkerung im Supermarkt weiter auswählen kann, Homeoffice-Arbeitsplätze bequem ausgestattet sind oder Kinder gut betreut werden. Der iGZ zeigt in seiner Kampagne ganz konkrete Beispiele dafür, wie Zeitarbeit in der Pandemie hilft. Die Geschichten hinter den dargestellten Persönlichkeiten lesen Sie hier.

Innovation statt Regulation bei der Testung

3 Tage 3 Stunden ago
Georg Buterus

Das Bundeskabinett hat eine Testangebotspflicht für Unternehmen beschlossen. Kommende Woche werden Betriebe verpflichtet, allen Mitarbeitern ein wöchentliches Testangebot zu machen. In Berlin, Brandenburg und Sachsen gilt darüber hinaus sogar eine Testpflicht. Doch auch ohne bundesweite Testpflicht gehen iGZ-Mitgliedsunternehmen schon lange über ihre Verantwortung hinaus. Sie finden Wege, sich innovativ für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und der Bevölkerung einzusetzen.

Studienangebot für die Zeitarbeitsbranche

3 Tage 9 Stunden ago
Georg Buterus

Ab Herbst 2021 ist es endlich soweit: Das modulare Karriereprogramm „BWL für Personaldienstleister“, das der iGZ in Kooperation mit der staatlichen FernUniversität in Hagen entwickelt hat, geht an den Start.

Ohne Sinngefühl keine Arbeitsmotivation

1 Woche ago
Georg Buterus

Im Interview-Format „Auf 100 Worte mit“ müssen sich die Gesprächspartner kurz fassen. Ihnen stehen pro Antwort nicht mehr als 100 Worte zur Verfügung. Für dieses Interview traf sich der iGZ auf 100 Worte mit Nico Rose Professor für Wirtschaftspsychologie an der International School of Management. Rose ist auch Referent beim Forum Personalmanagement und spricht dort am 28. April über sinnstiftende Arbeit.

Auch Arbeitsplätze zu sichern, ist CSR

1 Woche 1 Tag ago
Georg Buterus

Zeitarbeitsunternehmen betreiben Corporate Social Responsibility (CSR) oft ohne es zu merken oder dies öffentlich zu kommunizieren, weiß Dr. Jenny Rohlmann - CSR-Beauftrage beim iGZ. Beispielsweise indem Betriebe Verantwortung für den Erhalt der Arbeitsplätze und Löhne ihrer Beschäftigten übernehmen. Im Interview mit dem CSR MAGAZIN erklärt Rohlmann wie CSR bei Personaldienstleistern in Krisenzeiten aussehen kann.

VBG-Beiträge bleiben stabil

1 Woche 1 Tag ago
Georg Buterus

Der VBG-Beitragsfuß bleibt konstant. Er liegt, wie im Vorjahr, bei 4,60 Euro. Darauf hat jetzt der iGZ-Vertreter in der VBG-Vertreterversammlung, Martin Gehrke, hingewiesen. Wie gewohnt stellt der iGZ seinen Mitgliedern eine Excel-Tabelle zur Berechnung des VBG-Beitrags für 2020 zur Verfügung. Die Tabelle befindet sich unter diesem Artikel. Allerdings ist sie nur für iGZ-Mitgliedsunternehmen sichtbar, nachdem sie sich auf der Homepage oben rechts eingeloggt haben.

Nicht jeder Prozess muss digitalisiert werden

1 Woche 2 Tage ago
Georg Buterus

Im Coffreo-Interview mit Christoph Lamoller diskutierten die DEKRA-Vizepräsidentin Suzana Bernhard und der iGZ-Digitalisierungsbeauftragte Marcel Speker über die Herausforderungen der Digitalisierung für die deutsche Personaldienstleistungsbranche – und waren sich in vielen Punkten einig.

Wird die nächste Regierung grün?

1 Woche 2 Tage ago
Georg Buterus

Annalena Baerbock zieht in den Bundestag ein. Dieser Traum riss Andrea Resigkeit aus dem Schlaf. Doch der Traum könnte bald Wirklichkeit sein, erklärt die iGZ-Fachbereichsleiterin Politische Grundsatzfragen im iGZ-Blog.

Der Arbeitsmarkt scheint sich zu erholen

1 Woche 3 Tage ago
Georg Buterus

Die Signale für eine Entspannung auf dem Arbeitsmarkt mehren sich. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung meldet, dass sich das Europäische Arbeitsmarkt-Barometer erstmals seit Corona-Krisenbeginn wieder im positiven Bereich befindet.

Knockdown durch Lockdown?!

2 Wochen 1 Tag ago
Sara Schwedmann

Zwischen Shutdown und Schnelltest, Homeoffice und Web-Meeting, Distanz-Unterricht und Online-Klausur, Angst und Aufatmen: Seit nunmehr einem Jahr bestimmt die Pandemie unser aller Alltag – und die Zeitarbeitsbranche. Die erste Ausgabe des iGZ-Verbandsmagazins Zdirekt! im Jahr 2021 zieht eine Corona-Zwischenbilanz und beleuchtet die Situation der Zeitarbeit nach zwölf Monaten Pandemie. Das Magazin ist aktuell im Druck und wird allen Abonnenten ab Ende der kommenden Woche zugestellt.

Workshop-Sessions für die "wert-volle" Zeitarbeit

2 Wochen 1 Tag ago
Wolfram Linke

Die Digitalisierung macht´s möglich: Am Mittwoch, 28. April, können Interessierte das iGZ-Forum Personalmanagement von 9.20 bis 13.45 Uhr (Ortszeit) weltweit virtuell via Internet mitverfolgen.

Mit Azubis fürs Unternehmen werben

2 Wochen 2 Tage ago
Georg Buterus

Auszubildende bringen neuen Wind und Ideen ins Unternehmen. Sie können den Betrieb aber auch frisch nach außen repräsentieren, weiß Gerrit Ricker. Der Geschäftsführer der pro tec Unternehmensgruppe erklärt im iGZ-Blog, wie Azubis zu Markenbotschaftern werden.

Beschäftigung: Talfahrt setzt sich weiter fort

2 Wochen 2 Tage ago
Wolfram Linke

Die coronabedingte Abwärtsspirale setzt sich auch in der Zeitarbeitsbranche fort: Einen Rückgang an 9.200 Beschäftigten im Vergleich zum Vormonat Dezember verzeichnete das Statistische Amt der Bundesagentur für Arbeit für den Januar 2021. Die Zahl der Zeitarbeitnehmer sank in diesem Zeitraum von 665.400 auf 656.200, was einem Minus von 1,4 Prozent entspricht. Nach wie vor negativ ist die Bilanz im Vergleich zum Vorjahr: Gegenüber Januar 2020 (689.400) waren in der Zeitarbeitsbranche 33.200 Arbeitnehmer (minus 4.8 Prozent) weniger beschäftigt.

Erstmals einheitlicher Zeitarbeitstarif

2 Wochen 2 Tage ago
Wolfram Linke

Kein Aprilscherz, sondern ein historisches Datum: Ab 1. April gilt erstmalig in Deutschland ein bundesweit einheitlicher Tarifvertrag für die Zeitarbeitsbranche. Das bedeutet auch, dass die Löhne in der Zeitarbeit wieder steigen. „Damit“, so iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz, „schließt sich ein Kreis langjähriger erfolgreicher Tarifverhandlungen zwischen den Sozialpartnern und es ist ein weiterer wichtiger Schritt getan, der sich nur durch das hohe Gut der Tarifautonomie realisieren ließ. Damit haben die Tarifvertragsparteien eindrucksvoll demonstriert, dass sie faire Bedingungen auch ganz ohne gesetzliche Regulierungen schaffen können.“

Kurzarbeit ausnutzen: Weiterbilden!

2 Wochen 3 Tage ago
Georg Buterus

Im Interview-Format „Auf 100 Worte mit“ müssen sich die Gesprächspartner kurz fassen. Ihnen stehen pro Antwort nicht mehr als 100 Worte zur Verfügung. Für dieses Interview traf sich der iGZ auf 100 Worte mit Michael Loef, Berater Qualifizierungsoffensive bei der WBS Gruppe.

Positive Aussichten für Arbeitsmarktentwicklung

2 Wochen 4 Tage ago
Wolfram Linke

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer legt zum zweiten Mal in Folge zu und ist im März gegenüber dem Vormonat um 0,7 Punkte auf 101,7 Punkte gestiegen. Der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt damit positive Aussichten für die Arbeitsmarktentwicklung im zweiten Quartal. Zuletzt stand das Arbeitsmarkbarometer so günstig vor der Corona-Krise im Februar 2020.

Auf gute Partnerschaft gesetzt

2 Wochen 4 Tage ago
Wolfram Linke

In der Kategorie „Kleine Unternehmen“ – bis 250 Mitarbeiter – gewann das iGZ-Mitgliedsunternehmen „BESTpro Personalkonzepte GmbH“ den iGZ-Ward 2021 mit dem Konzept „Meine Mitarbeiter sind meine Partner“. Dahinter verbirgt sich ein umfangreiches Gesundheitsprogramm für ihre internen und externen Mitarbeiter.

Starke Mitarbeiterbindung dank Gesundheitsvorsorge

3 Wochen ago
Wolfram Linke

Mit einer mitarbeiterbestimmten Gesundheitsvorsorge überzeugte das iGZ-Mitgliedsunternehmen PATHOS Personalmanagement GmbH die Jury des iGZ-Award: In der Kategorie „Mittlere Unternehmen“, also bis zu 750 externe Beschäftigte, gewann das Pathosteam den iGZ-Award 2021. Hinter dem Prinzip des Unternehmens steht ein ausgeklügeltes, professionell und jeweils individuell auf die Mitarbeiter zugeschnittenes Gesundheitsprogramm:

Sinkende Arbeitslosigkeit prognostiziert

3 Wochen 1 Tag ago
Wolfram Linke

Die Arbeitslosigkeit wird 2021 im Jahresdurchschnitt um 110.000 Arbeitnehmer zurückgehen. Auch die Erwerbstätigkeit erholt sich im Jahresverlauf spürbar, sinkt im Jahresdurchschnitt aber um 80.000 Beschäftigte. Dies geht aus der jetzt veröffentlichten Prognose des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) für das Jahr 2021 hervor. Im Jahresdurchschnitt erwartet das IAB rund 1,6 Millionen Kurzarbeitende.