Direkt zum Inhalt

Zeitarbeit: Eine gute Wahl.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

...für Arbeitnehmer

„Weil das Matching optimal klappt.“

Finn Schober, 34, Bürokaufmann

Zeitarbeitsunternehmen schauen genau hin, welches Potenzial in ihren Bewerbern steckt und denken über die Standards von Ausbildungsberufen hinaus.

„Weil mir meine Karriere wichtig ist.“

Sanjay Gopi, 29, Maschinenbauingenieur

Der studierte Produktentwickler aus Indien ist begeistert: „Ich finde, dass Zeitarbeitsfirmen eine bessere Personalarbeit machen als andere Unternehmen.“

„Weil wir immer den richtigen Anschub geben.“

Marius Schneekloth-Herzog, 42, exam. Altenpfleger

Marius Schneekloth-Herzog mag seinen Beruf. Auch, wenn er alles andere als einfach ist und die Bedingungen besser sein könnten.

Fakten

Zeitarbeit ist ein vieldiskutiertes Thema, zu dem jeder eine Meinung hat. Die Fakten sind allerdings wenig bekannt.
 

Wussten Sie zum Beispiel schon, dass …
 

... Zeitarbeitnehmer die gleichen Rechte haben wie andere Arbeitnehmer?

... 82% der Zeitarbeitnehmer Vollzeit tätig sind?

... 88% der Arbeitnehmer einen DGB-Tariflohn erhalten?



Weiterlesen

Fakten

iGZ-News

nachHALLtig nachgefragt 

21 Stunden 30 Minuten ago
Georg Buterus

Herr Lewinski, bitte vervollständigen Sie den Satz „Wenn wir uns nicht mit Nachhaltigkeit beschäftigen würden, dann… würden wir ein enormes Potenzial außer Acht lassen.

Dank Strukturreform: AÜ-Erlaubnis wird günstiger

1 Tag 21 Stunden ago
Wolfram Linke

Nicht immer wird alles stetig teurer – es geht auch umgekehrt: Seit dem 1. Oktober erhebt die Bundesagentur für Arbeit (BA) anlässlich einer Strukturreform günstigere Gebühren für die Beantragung und Verlängerung der Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis.

Mehr Profit durch Kennzahlen-Kenntnisse

1 Woche ago
Georg Buterus

Im Interview „Auf 100 Worte mit“ müssen sich die Gesprächspartner kurzfassen. Ihnen stehen pro Antwort nicht mehr als 100 Worte zur Verfügung. Diesmal traf sich der iGZ mit Klaus-Dieter Scholz, Coach, Trainer und Unternehmensberater. Scholz ist auch als Dozent für den iGZ aktiv und erläutert den Teilnehmenden in seinem Seminar „Geht es uns gut? Betriebswirtschaftliche Kennzahlen verstehen und richtig nutzen“ am 26. Oktober in Münster, warum Kenntnisse über betriebswirtschaftliche Kennzahlen für die Zeitarbeitsbetriebe unerlässlich sind und für mehr Profit sorgen.

Gute Gründe für die Zeitarbeit

1 Woche 1 Tag ago
Georg Buterus

Humberdros machte den Personalmangel zu Beginn der Diskussion in ihrer eigenen Station deutlich: „Wir können nur 80 Prozent unserer Stellen besetzen“, dies sei der Fall, seit sie die Stelle 2019 angetreten habe – doch auch davor mangelte es an Mitarbeitenden.

"Feuerwehr" für die Gesundheitsbranche

1 Woche 2 Tage ago
Wolfram Linke

Unter Beteiligung des iGZ startete der „Deutsche Pflegetag“ in Berlin. Der Titel „Pflege stärken mit starken Partnern“ könnte kaum besser die Rolle der Zeitarbeit in der Pflege auf den Punkt bringen. Wenn auch der Anteil kaum zwei Prozent beträgt, sind die Mitarbeiter oft die „Feuerwehr“ für die Gesundheitsbranche, so iGZ-Bundesvorsitzender Christian Baumann. Deshalb will der iGZ mitreden, mitdiskutieren, den Fachverbänden, den Politikern und den Experten. Der iGZ ist mit einem Stand und einer Diskussionsrunde auf dem zweitägigen Kongress vertreten.

Neue Botschafter informieren über Ausbildung

1 Woche 2 Tage ago
Georg Buterus

Vier neue Gesichter machen sich für die Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann/-frau (PDK) stark. Donika Shatrolli, Jimmy Dervisi, Tarek Abdul Ghani und Jana Sommerfeld beweisen, wer gern mit Menschen zu tun hat und künftig Führungsverantwortung übernehmen möchte, ist in der PDK-Ausbildung genau richtig. Selbstsicher und souverän präsentierten sich die Azubis beim Fotoshooting in Münster.

Tue Gutes und zertifiziere es

1 Woche 2 Tage ago
Georg Buterus

Nachhaltigkeit beginnt schon in der Personalauswahl, erklärt Prof. Dr. Rupert Felder. Im iGZ-Blog rät Felder Zeitarbeitsunternehmen, ihren Anteil an einer gerechteren und besseren Zukunft nicht zu unterschätzen. Weiterbildung und Qualifizierung, Arbeitgeberbindung und innerbetriebliche Regelungen - all das könnten Chancen sein, zum CSR-Konzept beizutragen.

Vom Bürokaufmann zum Versicherungsmitarbeiter

1 Woche 4 Tage ago
Georg Buterus

Zeitarbeitsunternehmen schauen genau hin, welches Potenzial in ihren Bewerbern steckt und denken über die Standards von Ausbildungsberufen hinaus. Das Matching – das heißt die Übereinstimmung zwischen den Qualifikationen, die jemand mitbringt, und dem Stellenprofil - ist in der Regel punktgenau.

iGZ diskutiert mit beim Deutschen Pflegetag

1 Woche 4 Tage ago
Wolfram Linke

Die Zeitarbeit in der Pflege steht im Fokus einer Diskussionsrunde des Deutschen Pflegetages 2021, der am 13. Und 14 Oktober im City Cube Berlin stattfindet. Der iGZ-Bundesvorsitzende Christian Baumann wird mit Nina Böhmer, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Autorin, Aktivistin, sowie mit Barbara Susec, ver.di – Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Gewerkschaftssekretärin für Pflegepolitik, Pflegeversicherung und Digitalisierung im Gesundheitswesen, und Jana Humberdros, Pflegedirektorin in der Klinik Ernst von Bergmann Bad Belzig gGmbH, unter dem Titel „Ein Plus bei der Pflege – Zeitarbeit!“ über die Einsätze von Zeitarbeitnehmern in der Pflegebranche diskutieren.

Erste Logos „CSR Profi“ vergeben

2 Wochen ago
Wolfram Linke

Seit Kurzem vergibt der iGZ Logos für diejenigen Mitglieder, die mit einem CSR-Bericht starten oder bereits einen eigenen CSR-Bericht haben. Der Verband will seine Mitglieder bestmöglich dabei unterstützen, nachhaltig Verantwortung zu zeigen, und bietet dafür praktische Arbeitshilfen an. Auf der Website www.zeitarbeit-verantwortung.de stehen ganz neu „Handlungshilfen zur CSR-Berichterstattung für iGZ-Mitglieder“ und ein Musterbericht zum Download zur Verfügung.

Lohnvergleiche in der Zeitarbeitsbranche korrigieren

2 Wochen 1 Tag ago
Wolfram Linke

Die Bundesregierung hat auf Anfrage der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen zu den Lohndifferenzen zwischen Zeitarbeitskräften und Stammbeschäftigten erneut Stellung genommen. Hierbei führt sie aus, dass die von ihr kommunizierten Vergleichszahlen nicht aussagekräftig sind. Wörtlich heißt es: „Ein einfacher Vergleich der mittleren Bruttoarbeitsentgelte greift daher zu kurz und dient nur als erster Anhaltspunkt.“ Gleichwohl wird diese „rohe Lohnlücke“ immer noch ausgewiesen und die bereinigten, realistischeren Forschungsdaten nicht transparent gemacht.

Zeitarbeitsbestimmungen unter juristischer Lupe

2 Wochen 2 Tage ago
Wolfram Linke

Nicht immer herrscht „Friede, Freude, Eierkuchen“ am Arbeitsplatz – wenn´s eskaliert, kann unterm Strich im schlimmsten Fall auch eine Kündigung stehen. Darüber wird dann oftmals vor Gericht gestritten. Die aktuelle Rechtsprechung zum Kündigungsrecht, insbesondere zur verhaltensbedingten Kündigung stellte Dr. Mario Eylert, Vorsitzender Richter des 4. Senats am Bundesarbeitsgericht a.D., beim Potsdamer Rechtsforum des iGZ vor.

"Tarifautonomie unbedingt erhalten"

2 Wochen 2 Tage ago
Wolfram Linke

Rechtsberatung professionell präsentiert – Eric Odenkirchen, iGZ-Fachbereichsleiter Arbeits- und Tarifrecht, stellte beim neunten iGZ-Rechtsforum in Potsdam den 200 Teilnehmern aktuelle Themen aus der Rechtsberatung vor. Moderiert wurde diese Inforunde – wie die gesamte Veranstaltung auch – von Jens Issel, Leiter der iGZ-Kommunikationsabteilung.

Viele Baustellen für die Zeitarbeit

2 Wochen 2 Tage ago
Wolfram Linke

Ein Jahr war coronabedingt Pause, nun fand das Potsdamer Rechtsforum zum mittlerweile neunten Mal statt – allerdings unter Einhaltung aller Corona-Regelungen und Vorschriften. Davon ließen sich die 100 Teilnehmer vor Ort nicht schrecken und waren in Präsenz dabei. Hinzu kamen weitere 100 interessierte Zuschauer online, die das Forum aus der Ferne mitverfolgten.

Experten rechnen mit Erholung am Arbeitsmarkt

2 Wochen 4 Tage ago
Wolfram Linke

„Nachdem sich die Erholung im vierten Quartal 2021 abschwächt, wird die deutsche Wirtschaft 2022 wieder stärker wachsen“, erklärt IAB-Forschungsbereichsleiter Enzo Weber in einer jetzt veröffentlichten Prognose des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung für die Jahre 2021 und 2022. Insgesamt erwarten die Forscher für 2021 ein Jahreswachstum des realen Bruttoinlandsprodukts von 2,2 Prozent, für 2022 ein Wachstum von 3,8 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen sinkt laut der IAB-Prognose im Jahresdurchschnitt 2022 um 290.000 Nichtbeschäftigte.

Neuntes Potsdamer Rechtsforum: nur noch zehn Plätze frei

2 Wochen 4 Tage ago
Wolfram Linke

Wer sich für die Inhalte des Potsdamer Rechtsforums am Mittwoch, 6. Oktober, interesssiert und die Veranstaltung live vor Ort erleben möchte, sollte sich spätestens genau jetzt unter "Anmeldung" eintragen – es sind nur noch zehn Plätze frei. Keine Beschränkung gibt´s dagegen bei der Teilnahme via Internet – das neunte Potsdamer Rechtsforum ist eine Hybrid-Veranstaltung und kann am Mittwoch auch per Livestream mitverfolgt werden. Unter diesem Link bietet der iGZ zusätzlich einen Teilnehmerchat an, so dass auch aus dem "Off" Fragen und Kommentare zu den jeweiligen Beiträgen gepostet werden können.

Beschäftigung in Zeitarbeit auf stabilem Niveau

2 Wochen 4 Tage ago
Wolfram Linke

Auf stabilem Niveau verharren aktuell die Zahlen zur Zeitarbeit am Arbeitsmarkt: Gegenüber dem Vormonat Juni sank die Zahl der Zeitarbeitskräfte um 900 (minus 0,1 Prozent) auf nun 714.400 im Juli. Wesentlich besser sieht´s für die Branche im Vorjahresvergleich aus – im Juli 2020 wies die Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) lediglich 634.600 Zeitarbeitnehmer aus. Seitdem stieg die Zahl der in der Branche Beschäftigten um 79.800 (plus 12,6 Prozent). Damit steht die Zeitarbeit im Branchenvergleich der höchsten Beschäftigungszuwüchse an erster Stelle. Besonders ausgeprägte Rückgänge weist die Statistik in der Metall- und Elektroindustrie (minus 52.000) sowie im gastgewerbe – minus 36.000 Beschäftigte – aus.

Höchstüberlassungsdauer vor dem EuGH

3 Wochen 2 Tage ago
Georg Buterus

Im Interview „Auf 100 Worte mit…“ spricht Rechtsanwalt Dr. Guido Norman Motz über die bevorstehende Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs über die Höchstüberlassungsdauer. Allerdings hat der Jurist pro Frage maximal 100 Worte zur Verfügung. Ausführlicher spricht der Jurist in seinem Vortrag beim Potsdamer Rechtsforum am 6. Oktober über das Thema.

Impf- und Testpflicht rechtlich geprüft

3 Wochen 2 Tage ago
Georg Buterus

Für Ungeimpfte wird es ab Oktober ungemütlich, das gilt auch für die Arbeitgeber dieser Personen. iGZ-Juristin Ass.jur. Mandy Ostermeier erklärt im iGZ-Blog, was Vorgesetze abfragen und verlangen dürfen.

Wandel der Zeit(arbeit)

3 Wochen 3 Tage ago
Georg Buterus

Coronavirus, Klimawandel, Fachkräftemangel, Regierungswechsel – das Jahr 2021 bringt viele Herausforderungen und Veränderungen. Die Ära Merkel als Regierungschefin endet, Kinder fragen im Wahlkampf, ob eigentlich auch ein Mann Bundeskanzler werden kann. Kurzarbeit, Homeoffice, Homeschooling oder doch wieder Lernen in der Schule - unsere heutige Welt ist eine Welt mit vielen Herausforderungen und wir müssen lernen, mit diesen zu leben. Auch die Zeitarbeitsbranche. Wie sich die Zeit(arbeit) wandelt, steht im Fokus der neuen Zdirekt! Das Verbandsmagazin ist gerade in den Druck gegangen und geht allen Abonnenten ab Ende der kommenden Woche zu.