Direkt zum Inhalt

Zeitarbeit: Eine gute Wahl.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

Ihre Mitarbeiter gut zu betreuen und ihren Kunden passendes Personal zur Verfügung zu stellen gehört zu den wichtigsten Anliegen von Personaldienstleistern. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Handelns. Das haben die Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) in einem Ethik-Kodex verankert: Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedern stark macht. Damit der Ethik-Kodex kein zahnloser Tiger bleibt, wurde die sogenannte Kontakt- und Schlichtungsstelle  (KuSS) eingerichtet. Das ist eine unabhängige Anlaufstelle für Fragen zum Arbeitsverhältnis, an die sich sowohl Zeitarbeitsbeschäftigte, Zeitarbeitsunternehmen als auch Kunden wenden können.

Personaldienstleister sind interessante Arbeitgeber. Sie bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz mit tariflich geregelten Rahmenbedingungen, sondern gehen auf individuelle Bedürfnisse ein, investieren in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und ermöglichen, falls gewünscht, Abwechslung.

Sie sind auch perfekte Berufsberater und beschäftigen sich intensiv mit den Werdegängen und Wünschen ihrer Mitarbeiter. Zudem kennen Personaldienstleister die Arbeitsplätze und Tätigkeiten bei ihren Kunden ganz genau. Deshalb fällt es ihnen leicht, Arbeitnehmer und Aufgabenfelder so zusammenzubringen, dass alle Beteiligten davon profitieren. Und sollte sich ein Mitarbeiter dabei einmal nicht so wohl fühlen, kann er seinen Einsatz wechseln. Wo sonst wird diese Flexibilität geboten?

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“ kommen hier echte Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer zu Wort. Um vielfältige Beispiele zu sammeln, hat der iGZ seine Mitgliedsunternehmen gebeten, ihre Beschäftigten zu fragen ob sie mit ihrer beruflichen Geschichte für die Branche stehen und an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen möchten. Daraus sind viele spannende Beiträge entstanden, die zeigen, dass Zeitarbeit hilft, integriert, Sicherheit gibt, fördert und neue Chancen eröffnet und – auf den Punkt gebracht – eine gute Wahl ist.

...für Arbeitnehmer

„Weil es ein ganz normaler Job ist.“

Dittmar Martinek, 49, Lagerhelfer

„Das ist Blödsinn. Man sollte es lieber erstmal ausprobieren, bevor man meckert“, so reagiert Dittmar Martinek, wenn er Vorurteile gegen Zeitarbeit hört.

„Weil ich davon profitiere.“

Bernhard Weilbuchner, 60, Berufskraftfahrer

Reine Speditionsfahrten sind Bernhard Weilbuchner zu langweilig, weil man fast nur Autobahn fährt. Er zieht individuelle Auslieferungsfahrten vor, bei denen er durch volle Städte und enge Straßen manövrieren muss.

„Weil das Matching optimal klappt.“

Finn Schober, 34, Bürokaufmann

Zeitarbeitsunternehmen schauen genau hin, welches Potenzial in ihren Bewerbern steckt und denken über die Standards von Ausbildungsberufen hinaus.

Fakten

Zeitarbeit ist ein vieldiskutiertes Thema, zu dem jeder eine Meinung hat. Die Fakten sind allerdings wenig bekannt.
 

Wussten Sie zum Beispiel schon, dass …
 

... Zeitarbeitnehmer die gleichen Rechte haben wie andere Arbeitnehmer?

... 82% der Zeitarbeitnehmer Vollzeit tätig sind?

... 88% der Arbeitnehmer einen DGB-Tariflohn erhalten?



Weiterlesen

Fakten

iGZ-News

Rechtsanwalt klärt Fragen zur SOKA-BAU

2 Tage 22 Stunden ago
Georg Buterus

Mit einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) sollte die Ungleichbehandlung von Zeitarbeitsbetrieben durch die Sozialkasse der Bauwirtschaft (SOKA-BAU) enden. Wie sieht die rechtliche Lage für Betriebe nun aus? Rechtsanwalt Nicki Welchering beantwortete bei einer iGZ-Fragestunde die Anliegen der Mitglieder und stellte die aktuelle Situation dar.

Karsten Gerhardy neuer Landesbeauftragter in Niedersachsen

3 Tage 1 Stunde ago
Wolfram Linke

Karsten Gerhardy ist neuer iGZ-Landesbeauftragter für Niedersachsen. Ohne Gegenstimme wählten die Mitglieder den Geschäftsführer des iGZ-Mitgliedsunternehmens Zeitarbeit durch Fachpersonal GmbH im Rahmen einer Versammlung zum Nachfolger von Jürgen Sobotta. Der 57-jährige Gerhardy, bislang iGZ-Regionalkreisleiter für Niedersachsen Süd, dankte und kündigte an, dass auch er künftig Infoveranstaltungen und Mitgliederversammlungen organisieren werde und Impulse für die Zeitarbeitsbranche in Niedersachsen setzen wolle.

Zeitarbeit wichtig gegen den Arbeitermangel

3 Tage 22 Stunden ago
Georg Buterus

Im Alltag der Branche ist es schon zu spüren, und das Problem wird sich noch verschärfen. Es fehlt an Arbeitskräften. Das Hauptproblem ist schnell festgestellt: der demographische Wandel.

Runder PDK-Tisch jetzt auch in Erfurt

4 Tage 17 Stunden ago
Georg Buterus

„Seit dem Schuljahr 2004/´05 sind die Schülerzahlen bei uns von 2.590 ab 2007/08 deutlich auf 885 Schülerinnen und Schüler zurückgegangen“, unterstrich Katharina Röder, Schulleiterin der Sebastian-Lucius-Schule. Grund dafür seien vor allem die geburtenschwachen Jahrgänge von 1990 bis 1994.

Zeitarbeitsbranche passt Tarifverträge an neuen Mindestlohn an

4 Tage 18 Stunden ago
Wolfram Linke

Nach einem Verhandlungsmarathon von über 19 Stunden einigten sich die Tarifvertragsparteien der DGB-Gewerkschaften und der Zeitarbeitgeberverbände BAP und iGZ auf eine Erhöhung des tariflichen Mindestlohns von derzeit 10,88 Euro auf 12,43 Euro in der Entgeltgruppe 1 ab 1. Oktober 2022. In der Entgeltgruppe 2a steigt der Lohn von 11,60 auf 12,63 Euro, die Entgeltgruppe 2b bekommt künftig 12,93 statt bisher 12,20 Euro.

Erfolgreicher Auftakt der Gespräche zur Verbandsneugründung

6 Tage 1 Stunde ago
Wolfram Linke

Die jeweils achtköpfigen Delegationen von iGZ und BAP haben sich nach den positiven Beschlüssen beider Mitgliederversammlungen zum ersten Mal unter der Leitung von Christian Baumann und Sebastian Lazay vergangene Woche in Frankfurt am Main getroffen. Ziel war es, die Eckpunkte einer möglichen Verbandsneugründung und den weiteren Fahrplan abzustimmen.

New Work – das neue New Normal?

6 Tage 1 Stunde ago
Wolfram Linke

New Work - was genau versteckt sich hinter dem Buzz-Word? Obstkorb, Kicker und hippe Büros? Wie leben Unternehmen New Work? Und wie ist die Zeitarbeit mit diesem Konzept verbandelt? Antworten gibt Dr. Timm Eifler, Geschäftsführer von Personaldienstleister hanfried und iGZ-Bundesvorstand in der neuesten Episode vom iGZ-Verbandspodcast. Zu hören überall dort, wo es Podcasts gibt!

Wer in Berlin jetzt Zeitarbeit spricht

1 Woche 4 Tage ago
Wolfram Linke

Peter Weiß von der CDU will die Sozialwahlen organisieren, Kerstin Tack aus der SPD ist zu den niedersächsischen Paritätern gewechselt: Vor der neuen Legislaturperiode haben viele arbeitsmarktpolitische Sprecher das Handtuch geworfen. Ring frei für neue Gesichter im Bundestag.

Tschüss gelber Schein – Hallo elektronisches Meldeverfahren

1 Woche 4 Tage ago
Wolfram Linke

Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auf gelbem Papier ist bald Geschichte. Ab dem 1. Januar 2023 soll ein elektronisches Meldeverfahren die bekannte Papierform ersetzen. Die Grundlage bildet das dritte Bürokratieentlastungsgesetz (BEG III). Behandelnde Ärzte können bereits seit vergangenem Oktober die entsprechenden Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen digital an die zuständigen Krankenkassen übermitteln. Hierfür bildet das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) die gesetzliche Grundlage.

Personaldienstleistungen vermarkten

1 Woche 5 Tage ago
Wolfram Linke

Es kann Vor- und Nachteile haben, sein Geschäftsfeld von Zeitarbeit auf weitere Personaldienstleistungen auszudehnen, gibt Colin Fernando von der Managementberatung Brand Trust auf den vorherigen Seiten dieser Zdirekt! zu bedenken. Jedes Unternehmen muss für sich genau abwägen, ob es diesen Schritt geht. Steht die Entscheidung fest, kommt es darauf an, sich mit seinen Personal-Dienstleistungen am Markt zu etablieren. Können Sie einen Haken hinter unsere Checkliste machen? Dann sind Sie gut aufgestellt.

Gemeinsam gegen Fachkräftemangel

2 Wochen 2 Tage ago
Wolfram Linke

„Wer heute einen LKW-Führerschein hat oder bekommt und arbeiten will, wird nicht arbeitslos.“ Frank Fild weiß, wovon er spricht. Als Leiter des Verkehrsinstituts Rhein Ruhr GmbH in Recklinghausen hat er die Zahlen und vor allem den stetig steigenden Fachkräftemangel in dieser Branche im Blick – und setzt auf Synergieeffekte durch die Kooperation mit dem iGZ-Mitgliedsunternehmen „Lenkzeit, Kraftfahrer und Logistik Personalleasing GmbH“. In der Zdirekt! 01-2022 sind diese Formen der Zusammenarbeit dokumentiert.

Zeitarbeit wichtiger Faktor in Pandemiezeiten

2 Wochen 3 Tage ago
Wolfram Linke

Rund 72 Prozent der befragten Unternehmen berichten von negativen Auswirkungen wegen nicht verfügbarem Stammpersonal in der Pandemie, lautet eins der zentralen Ergebnisse der vierten Ausgabe des Zeitarbeit-Reports aus dem Haus des iGZ-Mitgliedsunternehmens DEKRA.

Der Pay Gap in der Zeitarbeit ist gar keiner

2 Wochen 3 Tage ago
Wolfram Linke

Den Zeitarbeitsunternehmen seit Jahren der Vorwurf gemacht, Arbeitnehmerüberlassung gehöre zum Niedriglohnsektor und Zeitarbeitskräfte würden als Arbeitnehmer zweiter Klasse behandelt, schreibt iGZ-Mitarbeiterin Diandra Schlitt, Government Affairs/Politische Grundsatzfragen, in ihrem Blog.

Arbeitsvolumen im ersten Quartal gestiegen

2 Wochen 4 Tage ago
Wolfram Linke

Das Arbeitsvolumen stieg im ersten Quartal 2022 aufgrund der Lockerungen der coronabedingten Einschränkungen gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal 2021 um 3,3 Prozent auf 15,4 Milliarden Stunden. Dies geht aus der neuen Arbeitszeitrechnung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.

Vom Arbeitsplatz aus weiterbilden

3 Wochen 1 Tag ago
Georg Buterus

Seit Ende März 2022 bietet der iGZ geballtes Recruiting-Wissen in der 360-Grad-Weiterbildung um „Digital Recruiter“ an. Im Interview mit dem stellvertretenden Leiter Fachbereich Bildung und Personal | Qualifizierung, Clemens von Kleinsorgen, erfahren Sie Näheres zum neuen iGZ-Angebot. Eins vorweg: iGZ-Mitglieder bekommen satte Rabatte!

Tarifeinigung für Maler ausgelaufen

3 Wochen 3 Tage ago
Georg Buterus

Am 31. Mai ist der Mindestlohntarifvertrag im Maler- und Lackierhandwerk ausgelaufen. Bisher steht keine neue gesetzliche Regelung fest. Die Überlassung kann nun ohne Besonderheiten des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes erfolgen.

Zeitarbeitskräfte verdienen genauso viel wie Stammbeschäftigte

3 Wochen 4 Tage ago
Wolfram Linke

Den Endbericht zur Studie über „Die Lohnlücke in der Zeitarbeit – eine empirische Analyse auf Grundlage von BA-Daten und der Verdienststrukturerhebung“ legte jetzt das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) vor – Ergebnis: Vergleichbare Zeitarbeitskräfte verdienen genauso viel wie Stammbeschäftigte. „Die Studie bestätigt, dass die bislang auch von der Bundesagentur für Arbeit (BA) kommunizierten Lohnunterschiede zwischen Zeitarbeit und den anderen Wirtschaftsbranchen von über 40 Prozent nicht haltbar und ohne belastbare Aussagekraft sind“, reagierte iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz auf den Endbericht.

Der Faktor Resilienz – besser auf sich selbst achten

3 Wochen 4 Tage ago
Wolfram Linke

Mit einem leeren Tank gewinnen wir keine Rennen! Gesund sein ist mehr als nur nicht krank zu sein. Unser berufliches und vielleicht auch das private Leben ist stressig, die Erwartungen und Anforderungen hoch. Umso wichtiger ist es, unsere Energie richtig zu managen und mental und körperlich gesund zu bleiben. Wie wir uns selbst stärken, aber auch wie wir unsere Mitarbeitenden dabei unterstützen können, auf sich zu achten – darum geht es in der neuesten Episode von Verbandelt.

Zeitarbeitsmarkt stabil geblieben

3 Wochen 5 Tage ago
Wolfram Linke

Stillstand auf dem Zeitarbeitsmarkt: Im Vergleich zum Vormonat Februar verzeichnete das Statistische Bundesamt für März 2022 lediglich ein Minus von 100 Zeitarbeitskräften – insgesamt also 718.000 – in Unternehmen mit überwiegend Arbeitnehmerüberlassung. Mit Blick auf das Vorjahr 2021 meldet die Bundesagentur für Arbeit (BA) hingegen ein Plus von 33.400 (plus 4,9 Prozent) Zeitarbeitnehmern.

Immer wieder Brücken zwischen Lagern gebaut

3 Wochen 5 Tage ago
Wolfram Linke

“Werner Simon war nicht nur über viele Jahre als Hauptgeschäftsführer ein sympathischer Kollege, sondern auch ein Profi im Hauptamt, der sich bestens auf dem politischen und tariflichen Parkett auskannte und immer wieder in der Lage war, durch humorvolle Anmerkungen Brücken zwischen festgefahrenen Lagern zu schaffen. Sein viel zu früher Tod macht mich traurig“, erklärte iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz zur unerwarteten Nachricht vom Dachverband der Arbeitgeberverbände in Rheinland-Pfalz (LVU), in dem der iGZ schon lange Mitglied ist.